Bauanleitung für eine alpenländische Krippe – Spachteln bzw. Verputzen und Schwärzen, Waschen und Grundieren
Die Rückseite des Krippenstalls wird verspachtelt

Bauanleitung für eine alpenländische Krippe – Spachteln bzw. Verputzen und Schwärzen, Waschen und Grundieren

  1. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe: Pla­nung und Grundplatte
  2. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Gelän­de, Gebir­ge und Felsen
  3. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Mau­ern, Rah­men der Grund­plat­te und Backhäuschen
  4. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Krippenstall
  5. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Bei­zen und Pati­nie­ren, Beleuchtung
  6. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Spach­teln bzw. Ver­put­zen und Schwär­zen, Waschen und Grundieren
  7. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Fas­sen (Bema­len) und Waschen (Pati­nie­ren), Krip­pen­zu­be­hör und ‑bota­nik
  8. Bau­an­lei­tung alpen­län­di­sche Krip­pe – Streu­en und fer­ti­ge Krippe

In den nächs­ten Bau­pha­sen wird sich die Krip­pe nun lau­fend ver­än­dern. Bei man­chen Unwis­sen­den wer­den Zwei­fel auf­kom­men. Beim Krip­pen­bau­er, der das End­ergeb­nis ja seit Beginn vor sei­nem geis­ti­gen Auge hat, wird Span­nung und Freu­de aufkommen.

Jetzt ver­putzt man also die Krip­pe, bringt alles in Form, bes­sert Fel­sen und Land­schaft aus und formt sie nach. Noch ist die Krip­pe kon­trast­los. Die Holz­bau­ten und die brau­nen Mau­ern samt der Grund­plat­te bil­den eine brau­ne Ein­heit, das wird sich nun jedoch ändern.

(mehr …)

Weiterlesen Bauanleitung für eine alpenländische Krippe – Spachteln bzw. Verputzen und Schwärzen, Waschen und Grundieren
Bauanleitung für eine alpenländische Krippe – Beizen und Patinieren, Beleuchtung
Beizen des Krippenstalls

Bauanleitung für eine alpenländische Krippe – Beizen und Patinieren, Beleuchtung

  1. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe: Pla­nung und Grundplatte
  2. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Gelän­de, Gebir­ge und Felsen
  3. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Mau­ern, Rah­men der Grund­plat­te und Backhäuschen
  4. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Krippenstall
  5. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Bei­zen und Pati­nie­ren, Beleuchtung
  6. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Spach­teln bzw. Ver­put­zen und Schwär­zen, Waschen und Grundieren
  7. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Fas­sen (Bema­len) und Waschen (Pati­nie­ren), Krip­pen­zu­be­hör und ‑bota­nik
  8. Bau­an­lei­tung alpen­län­di­sche Krip­pe – Streu­en und fer­ti­ge Krippe

In der Zwi­schen­zeit habe ich noch wei­te­re Details am Krip­pen­stall ange­baut, wie bei­spiels­wei­se die Dach­schin­deln und einen Schorn­stein. Nach dem Auf­bau des Krip­pen­stalls muss das Holz gebeizt wer­den, das spä­ter noch zu sehen ist. Danach ist ein guter Zeit­punkt, sich um die Beleuch­tung, die „Krip­pen­elek­trik“, zu kümmern. 

(mehr …)

Weiterlesen Bauanleitung für eine alpenländische Krippe – Beizen und Patinieren, Beleuchtung
Bauanleitung für eine alpenländische Krippe – Krippenstall
Detailansicht: Dachstuhl

Bauanleitung für eine alpenländische Krippe – Krippenstall

  1. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe: Pla­nung und Grundplatte
  2. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Gelän­de, Gebir­ge und Felsen
  3. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Mau­ern, Rah­men der Grund­plat­te und Backhäuschen
  4. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Krippenstall
  5. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Bei­zen und Pati­nie­ren, Beleuchtung
  6. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Spach­teln bzw. Ver­put­zen und Schwär­zen, Waschen und Grundieren
  7. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Fas­sen (Bema­len) und Waschen (Pati­nie­ren), Krip­pen­zu­be­hör und ‑bota­nik
  8. Bau­an­lei­tung alpen­län­di­sche Krip­pe – Streu­en und fer­ti­ge Krippe

Nach dem Gelän­de mit den Fel­sen, dem Bach­lauf, den Mau­ern und dem Back­häus­chen habe ich in der Zwi­schen­zeit noch zwei Details ange­fer­tigt: ein­mal den Mist­stät­te und die klei­ne Brü­cke über dem Bach. Bei­de sind natür­lich nicht ange­leimt, sie stö­ren somit nicht bei den fol­gen­den Arbeiten.

Details der Krippe: Misthaufen und Brücke
Details der Krip­pe: Mist­hau­fen und Brücke

Nun jedoch zum Stall, dem Haupt­teil einer jeden Weih­nachts­krip­pe. Der Stall besteht zu gro­ßen Tei­len aus Weich­fa­ser­plat­ten und Holzleisten.

(mehr …)

Weiterlesen Bauanleitung für eine alpenländische Krippe – Krippenstall
Bauanleitung für eine alpenländische Krippe – Mauern, Rahmen der Grundplatte und Backhäuschen
Geänderter Aufbau Backhaus, mit gedecktem Dach

Bauanleitung für eine alpenländische Krippe – Mauern, Rahmen der Grundplatte und Backhäuschen

  1. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe: Pla­nung und Grundplatte
  2. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Gelän­de, Gebir­ge und Felsen
  3. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Mau­ern, Rah­men der Grund­plat­te und Backhäuschen
  4. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Krippenstall
  5. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Bei­zen und Pati­nie­ren, Beleuchtung
  6. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Spach­teln bzw. Ver­put­zen und Schwär­zen, Waschen und Grundieren
  7. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Fas­sen (Bema­len) und Waschen (Pati­nie­ren), Krip­pen­zu­be­hör und ‑bota­nik
  8. Bau­an­lei­tung alpen­län­di­sche Krip­pe – Streu­en und fer­ti­ge Krippe

Nach dem Auf­bau des Gelän­des und der Fel­sen kom­men die Mau­ern auf die Krip­pe. Natür­lich gehört auf eine alpen­län­di­sche Weih­nachts­krip­pe auch ein Back­häus­chen, das ich eben­falls heu­te als Bau­an­lei­tung vor­stel­len werde.

Weiterlesen Bauanleitung für eine alpenländische Krippe – Mauern, Rahmen der Grundplatte und Backhäuschen
Bauanleitung für eine alpenländische Krippe – Gelände, Gebirge und Felsen
Lärchenrinde als Felsen

Bauanleitung für eine alpenländische Krippe – Gelände, Gebirge und Felsen

  1. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe: Pla­nung und Grundplatte
  2. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Gelän­de, Gebir­ge und Felsen
  3. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Mau­ern, Rah­men der Grund­plat­te und Backhäuschen
  4. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Krippenstall
  5. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Bei­zen und Pati­nie­ren, Beleuchtung
  6. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Spach­teln bzw. Ver­put­zen und Schwär­zen, Waschen und Grundieren
  7. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Fas­sen (Bema­len) und Waschen (Pati­nie­ren), Krip­pen­zu­be­hör und ‑bota­nik
  8. Bau­an­lei­tung alpen­län­di­sche Krip­pe – Streu­en und fer­ti­ge Krippe

Ist die Grund­plat­te im Roh­bau fer­tig, kann man auf zwei Wegen wei­ter­bau­en: zuerst den Stall und dann das Gelän­de, oder umge­kehrt. Ich habe mich für das Zwei­te ent­schie­den, also das Gelän­de zuerst. Fel­sen, höhe­re Erhe­bun­gen, gehen über das Gelän­de hin­aus und machen die alpen­län­di­sche Krip­pe erst zu einer Tiro­ler Krippe.

(mehr …)

Weiterlesen Bauanleitung für eine alpenländische Krippe – Gelände, Gebirge und Felsen
Bauanleitung für eine alpenländische Krippe: Planung und Grundplatte
So wird die fertige Krippe aussehen

Bauanleitung für eine alpenländische Krippe: Planung und Grundplatte

  1. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe: Pla­nung und Grundplatte
  2. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Gelän­de, Gebir­ge und Felsen
  3. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Mau­ern, Rah­men der Grund­plat­te und Backhäuschen
  4. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Krippenstall
  5. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Bei­zen und Pati­nie­ren, Beleuchtung
  6. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Spach­teln bzw. Ver­put­zen und Schwär­zen, Waschen und Grundieren
  7. Bau­an­lei­tung für eine alpen­län­di­sche Krip­pe – Fas­sen (Bema­len) und Waschen (Pati­nie­ren), Krip­pen­zu­be­hör und ‑bota­nik
  8. Bau­an­lei­tung alpen­län­di­sche Krip­pe – Streu­en und fer­ti­ge Krippe

Vor dem Bau einer Krip­pe ist eine gewis­se Pla­nung wich­tig – das wird in den meis­ten Bau­an­lei­tun­gen nicht zum The­ma gemacht. Zum Einen ist da die Fra­ge nach der Art der Krip­pe. Die zwei­te Fra­ge ist die Grö­ße der Krip­pe. Nach der Pla­nung geht es ans Bau­en: Und das fängt mit der Grund­plat­te an.

(mehr …)

Weiterlesen Bauanleitung für eine alpenländische Krippe: Planung und Grundplatte

Kakteen für die Krippe

Für ein stim­mi­ges Gesamt­bild einer Krip­pe sind nicht nur die gro­ßen, son­dern ganz beson­ders die klei­nen Objek­te, Gegen­stän­de, Figu­ren wich­tig, z.B. auch Kak­teen. Sowohl hei­mat­li­che als auch ori­en­ta­li­sche Krip­pen brau­chen dafür geeig­ne­te Pflan­zen – „Krip­pen­bo­ta­nik“ eben. In die­ser Anlei­tung möch­te ich dem inter­es­sier­ten Krip­pen­bau­er eine beson­de­re Krip­pen­pflan­ze nahe brin­gen: den „Kür­bis­kak­tus“. Ohren­kak­teen ste­hen im Hei­li­gen Land zum Teil in sehr dich­ten und gro­ßen Fel­dern in der Halb­wüs­te und am Ran­de der Wüs­te, oft auch in der Nähe der Städ­te, wo sie am Weges­rand eine ech­te Gefahr dar­stel­len kön­nen.  Das fol­gen­de Bild wur­de am Ran­de eines Park­plat­zes in Cau­mont in der Pro­vence auf­ge­nom­men. Für die Krip­pe las­sen sich sehr schö­ne Kak­teen mit Hil­fe von Kür­bis­ker­nen herstellen.

Ohrenkakteen
Kak­teen­feld in der Provence

(mehr …)

Weiterlesen Kakteen für die Krippe
Figurenschnitzkurs Frühjahr 2010
Rudolf Saßen zeigt einer Kursteilnehmerin wichtige Schritte beim Schnitzen.

Figurenschnitzkurs Frühjahr 2010

Vom 15.03.2010 bis 19.03.2010 fand in der Krippenbauschule in Klüsserath ein Schnitzkurs für Anfänger und Fortgeschrittene statt. Wie die meisten unserer Kurse bieten wir auch diesen Schnitzkurs in Zusammenarbeit mit der…

Weiterlesen Figurenschnitzkurs Frühjahr 2010