Zwei Klüsserather Krippen für die Päpste

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag zuletzt geändert am:30. Dezember 2021
  • Beitrags-Kategorie:Aktivitäten
  • Beitrags-Kommentare:Ein Kommentar
  • Lesedauer:3 min Lesezeit

Eine gro­ße Freu­de und eine Ehre für den Ver­band Baye­ri­scher Krip­pen­freun­de, und damit auch für die Klüs­se­ra­ther Krip­pen­freun­de: Am letz­ten Mitt­woch über­reich­ten sie Erz­bi­schof Dr. Georg Gäns­wein in Rom zwei Krip­pen, eine für Papst Fran­zis­kus und eine für Papst em. Bene­dikt XVI. Die bei­den Schnee­krip­pen wur­den von Pia Madert und Klaus Por­ten von den Klüs­se­ra­ther Krip­pen­freun­den ange­fer­tigt. Der Regens­bur­ger Bischof Rudolf Voder­hol­zer (eben­falls Mit­glied der Klüs­se­ra­ther Krip­pen­freun­de) begeg­ne­te aus die­sem Anlass dem Papst eme­ri­tus und über­reich­te eine der Krip­pen persönlich.

Bischof Voderholzer über
Bischof Voder­hol­zer über­gibt eine der bei­den Krip­pen Papst em. Bene­dikt XVI. (© Elvir Tabaković)

Internationale Krippenausstellung

Recht­zei­tig zur Krip­pen­sai­son brach eine klei­ne Dele­ga­ti­on vom Ver­band Baye­ri­scher Krip­pen­freun­de um ihren Prä­si­den­ten Msgr. Mar­tin Mart­l­rei­ter zur Krip­pen­wall­fahrt nach Rom auf, mit einer Abord­nung der Klüs­se­ra­ther Krip­pen­freun­de. Als aus­ge­wie­se­ner Krip­pen­ken­ner schloss sich der Regens­bur­ger Bischof Rudolf Voder­hol­zer für eini­ge Tage der Pil­ger­grup­pe an. Krip­pen aus aller Welt sind in den Kolon­na­den Berni­nis in der Aus­stel­lung „100 pre­s­e­pi in Vati­ca­no“ zu sehen. So ver­tre­ten unter ande­rem eine Land­schaft­skrip­pe von Fer­di­nand Saß­mann (Klüs­se­ra­ther Krip­pen­freun­de) und eine Schnee­krip­pe aus Bay­ern nicht nur den Ver­band der Baye­ri­schen Krip­pen­freun­de, son­dern auch unter­schied­li­che Regio­nen unse­rer Heimat.

Die Krippenausstellung in den Kollonaden des Petersplatzes
Die Krip­pen­aus­stel­lung in den Kol­lo­na­den des Petersplatzes

Besondere Begegnungen

Ein unver­gess­li­cher Höhe­punkt für die Krip­pen­freun­de sei die Begeg­nung mit Erz­bi­schof Georg Gäns­wein, Sekre­tär von Papst em. Bene­dikt XVI., gewe­sen, dem sie in den Räu­men des Päpst­li­chen Rates zur För­de­rung der Neue­van­ge­li­sie­rung zwei Krip­pen über­rei­chen durf­ten, eine für Papst Fran­zis­kus und eine für Papst em. Bene­dikt XVI. Der Vize­prä­si­dent der Baye­ri­schen Krip­pen­freun­de Klaus Por­ten gab eine kur­ze und tref­fen­de Beschrei­bung über den geist­li­chen Sinn von Schnee­krip­pen im Besonderen.

Die Pilgergruppe auf dem Weg zur Übergab
Die Pil­ger­grup­pe auf dem Weg zur Über­ga­be (© Elvir Tabaković)

Weihnachtskrippen in Klüsserath

Ähn­li­che Krip­pen wie die Geschen­ke an die bei­den Päps­te sind momen­tan im Klüs­se­ra­ther Krip­pen­mu­se­um zu sehen. Noch bis zum 15. Janu­ar ist das „Haus der Krip­pen“ frei­tags bis sonn­tags von 14 bis 18 Uhr geöff­net. Mit einem neu­en Audio­gui­de in vier Spra­chen kann das Muse­um seit Neu­es­tem auch coro­na­kon­form detail­lier­te­re Infor­ma­tio­nen rund um die Krip­pe geben.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar