Benachrichtigungen 
Alles löschen

Flussläufe – wie geht das?

 Pepi
(@Pepi)
Gast

Hal­lo,

dann mache ich den Anfang hier im Diskussionsforum …

Ich habe schon ver­schie­de­ne Krip­pen gese­hen, die einen Fluß inte­griert haben. Das sieht sehr schön aus, wenn in den Win­dun­gen eine durch­sich­ti­ge Mas­se (?) zu sehen ist. Die­ser Fluß ist hart, gibt also nicht nach.

Weiß hier jemand, wel­ches Mate­ri­al man dafür benut­zen kann?
Über Anre­gun­gen und Vor­schlä­ge wür­de ich m ich sehr freuen.

Pepi

Zitat
Ver­öf­fent­licht : 14. Okto­ber 2003 18:03
 norbilligen
(@norbilligen)
Gast

Hal­lo Pepi

Viel­eicht waren die Bach­läu­fe ja zugefroren?
Aber Scherz bei­sei­te. Um Was­ser auf der Krip­pe zu simulieren
ver­wen­det man Giesharz,das ist ein glas­kla­res Harz mit dem
pas­sen­den Här­ter ver­mischt ergibt eine sehr har­te Masse.
Bil­li­ger kann man Bach­läu­fe mit Ker­zen­gel her­stel­len. Diese
Mas­se wird zwar nicht ganz hart,läst sich aber leicht erneuern.

nor­bi

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 19. Okto­ber 2003 10:58
 Pepi
(@Pepi)
Gast

Hat zwar ein wenig mit der Ant­wort gedau­ert, aber war noch im Rahmen 😉

Da muss ich erst ein­mal nach Giesharz schau­en. Gibt’s den im Han­del für Bastelzubehör?

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 19. Okto­ber 2003 20:30
 Klaus
(@Klaus)
Gast

Gieß­harz erhält man in Bas­tel­lä­den. Es wird auch ver­wand, um Insek­ten ein­zu­schlie­ßen, das heißt, man kann mit Gieß­harz Anhän­ger etc. gießen.

Wich­tig ist beim Bach­lauf, dass man die­sen sehr sorg­fäl­tig mit Krip­pen­mör­tel oder ähn­li­chem ver­spach­telt, ansons­ten läuft beim Gie­ßen das flüs­si­ge Harz weg. Das ist sehr unangenehm.
Ist der Bach­lauf nach vor­ne offen, kann man ihn mit Fimo­mas­se bis zum Aus­här­ten abdich­ten, die Mas­se lässt sich dann sehr gut entfernen.

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 20. Okto­ber 2003 12:23
(@reinhard-ungersboeck)

Bei uns im Ver­ein (www.krippe-wien.at) stel­len wir Bach­läu­fe mit diver­sen Rin­den, Buchen­stü­cken und Dämm­plat­ten etc. her. Für’s Was­ser ver­wen­den wir trans­par­ent­far­be­nen Mon­ta­ge­kle­ber. In die vor­erst wei­ße Mas­se drü­cken wir noch ein paar klei­ne Stein­chen, win­zi­ge Blät­ter usf. um das gan­ze echt aus­se­hen zu las­sen. Nach eini­gen Tagen ist die Trock­nung durch­ge­hend und der Mon­ta­ge­kle­ber wird durchsichtig.

Gieß­harz das mit einem Här­ter ver­setzt wird ist auch eine gute Mög­lich­keit Bach­läu­fe echt erschei­nen zu lassen.

Den Bach­lauf selbst ver­spach­teln wir nur mäßig und strei­chen über die Rin­den mit Leim­was­ser ver­dünn­ten Krip­pen­mör­tel auf, das geht schnell und genügt allemal.

Lie­be Grü­ße, Reinhard

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 7. Novem­ber 2007 14:33
(@bartkauz)

Ser­vus
Das The­ma ist zwar schon alt, aber ich geb trotz­dem mal mei­nen Senf dazu:
Ich habe für mei­ne neue Krip­pe heu­er den Bach­lauf aus trans­pa­ren­tem Sili­kon gemacht und dabei die Ober­flä­che mit dem tocke­nen Fin­ger geformt; also klei­ne Wel­len mit der am Fin­ger kle­ben­den Mas­se gezo­gen. Das sieht nicht schlecht aus und ist auch ziem­lich fest.
Ich bin mal gespannt, wie sich das im Lau­fe der Jah­re macht, aber im Sani­tär­be­reich bzw. im Aqua­ri­um­bau hält das ja auch eini­ges aus.

Wer­ner

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 31. Okto­ber 2010 17:53
(@superrichie)

Woll­te das The­ma noch mal hochbringen.

Kennt jemand fol­gen­des Produkt?

Pro­chi­ma E‑30 Effet­to Aqua

Die­se r Bei­trag wur­de geän­dert Vor 11 Mona­ten 4 mal von admin
Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 18. Dezem­ber 2013 10:52
(@achedi)

Woll­te das The­ma noch mal hochbringen.

Kennt jemand fol­gen­des Produkt?

Pro­chi­ma E‑30 Effet­to Aqua

Nein.….. aber ich habe gera­de aktu­ell einen Bach­lauf und einen klei­nen See für mei­ne Hau­skrip­pe „gegos­sen“. Dazu habe ich die „NOCH Water­drops“ aus dem Modell­bahn­zu­be­hör genommen.

Im Prin­zip leicht zu hand­ha­ben.… wenn Du aller­dings grö­ße­re Flä­chen machen willst (so wie bei mir einen ca 40x50cm gro­ße See) geht das lei­der schnell ins Geld.

Vie­le Grüße

Achim

Die­se r Bei­trag wur­de geän­dert Vor 11 Mona­ten von admin
Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 19. Dezem­ber 2013 14:46
(@superrichie)

Ich habe mich ges­tern Abend kurz mal auf der Sei­te des Her­stel­lers durchgekämpft.

Das gibt´s nur in Eng­land, Frank­reich, Polen und Ita­li­en (für Euro­pa) und ist ein flüs­si­ges Epoxid­harz (ein 2 Kom­po­nen­ten Produkt)

Bei you­tube gibt´s dazu auch Vide­os. Ist in der Anwen­dung laut Video sehr ein­fach und hat auch eine ordent­li­che Ver­ar­bei­tungs­zeit von 30 Minuten.

Bei ebay kann man es in Ita­li­en bestel­len, Pro­blem halt nur der Versand.

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 19. Dezem­ber 2013 15:10
(@achedi)

Ich habe schon mit „nor­ma­len“ Epoxid­harz gear­bei­tet. Das Pro­blem ist einer­seits der Geruch bei der Ver­ar­bei­tung und ande­rer­seits löst es, sobald es in Berüh­rung mit Hart­schaum (Styropor/ Sty­ro­dur) kommt, die­sen sofort auf.

Sicher­lich ist ds Harz aber eine bil­li­ge Alternative.

Die Water­drops haben den Vor­teil, dass man die­se auch nach­träg­lich noch bear­bei­ten kann (mit Föhn erhitzen)

Gruß
Achim

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 19. Dezem­ber 2013 15:17