Wei­ter­ver­ar­bei­tung …
 
Benachrichtigungen 
Alles löschen

Weiterverarbeitung von Styrodur Platten…

 Bine
(@bine)

Hal­lo alle zusam­men. Habt Ihr viel­leicht schon Gelän­de Tei­le aus Sty­ro­dur gemacht? Mei­ne Grund­plat­te kann noch die eine oder ande­re Erhe­bung brau­chen (Gewicht aber nicht unbe­dingt mehr :? ) Ich habe also die Plat­te mit einem Mes­ser zurecht geschnip­selt, so dass sie wie ein Gras­hü­gel aus­sieht. So weit so gut. Jetzt mei­ne Fra­ge: braucht es irgend eine Vor­be­hand­lung, oder kann ich ver­put­zen und fas­sen wie z.B. die Grund­plat­te oder die Weich­fa­ser Platten?
Ich bin froh für jeden Tipp.
Vie­le Grü­ße, Bine

Zitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 30. Juni 2016 23:56
(@wilhelm-luecking)

Hal­lo Bine,

Die Minia­tur-Wun­der­welt in Ham­burg hat ein VIDEO FELSGESTALTUNG gedreht, dass recht gut die ein­zel­nen mög­li­chen Schrit­te darstellt.

Wir Krip­pen­bau­er bau­en oft­mals anders. Man kann auf den Draht gänz­lich ver­zich­ten und auch, wenn Du tat­säch­lich Sty­ro­dur und nicht Sty­ro­por ver­wen­dest, direkt auf Sty­ro­dur grun­diert und gefasst werden.

Ich hof­fe, dass die „Alten Hasen“ das The­ma noch bes­ser abhan­deln können. 

Vie­le Grüße!

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 1. Juli 2016 21:14
(@wilhelm-luecking)

- habe gera­de in mei­nem Fun­dus noch die­ses KRIPPENBAU-VIDEO zum
The­ma Sty­ro­dur-Bau gefunden.

Vie­len Dank an die Bele­nis­tas aus Madrid!!!

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 1. Juli 2016 21:37
 Bine
(@bine)

Hal­lo Wilhelm,
vie­len Dank für Dei­ne Ant­wort. Die Vide­os sind sehr auf­schluss­reich. Dann kann ich ja los­le­gen. Es ist tat­säch­lich Sty­ro­dur. Es lässt sich toll bear­bei­ten mit einem schar­fen Mes­ser. Für Gebäu­de wär’s wahr­schein­lich zu fra­gil, aber als „mobi­ler“ Fel­sen wird es gehen. Ich wün­sche Dir ein schö­nes Wochenende.

Vie­le Grü­ße, Bine

Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 2. Juli 2016 02:10
(@de-nitzemer)

Hal­lo Biene,

kei­ne Sor­ge, Sty­ro­dur geht wun­der­bar, um Häus­chen zu bau­en. Wenn man nicht eine reli­gö­se Abnei­gung gegen Plas­tik unter der Krip­pe hat, ist es viel­leicht das bes­te Mate­ri­al über­haupt: leicht, nicht zu emp­find­lich und wun­der­bar form­bar. Man kann Häu­ser, Land­schaf­ten und Fini­menmti machen, ganz wie es beliebt.

Hier im Forum haben wir einen klei­nen Thread zum The­ma „Wel­ches Sty­ro­dur für den krip­pen­bau?“ http://www.krippenverein.de/forum/viewtopic.php?f=3&t=336#p1233

Anto­nio Pigoz­zi macht groß­ar­ti­ge Sachen aus Sty­ro­dur. Im Krip­pen­mu­se­um in Klüs­se­rath oder natür­lich bei A. Pigoz­zi in Gaz­z­a­no in Iat­li­en kommt man aus dem Stau­nen nicht heraus.

Die­ses Bild stammt aus einem Kurs, den wir bei Anto­nio Pigoz­zi gemacht haben, vgl. http://www.krippenverein.de/index.php/krippenbauschule/berichte/135-von-den-blauen-bergen-krippen-bauen-bei-pigozzi.html oder Her­mann J. Fei­se: „Krip­pen­bau mit Per­spek­ti­ve“, in: Der Baye­ri­sche Krip­pen­freund 372(2015) S.53–55 http://www.krippenfreunde-bayern.de/kfvorschau.htm Die Krip­pe hat Rudi Sas­sen gebaut. Alle Tei­le (Häu­ser, Land­schaft, Trep­pe …) besteht aus Sty­ro­dur, Gips und Car­ta Hyge­ni­ca (Toi­let­ten­pa­pier), viel Far­be und etwas Mar­mor­pul­ver … ein­fach genial.

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 18. Sep­tem­ber 2016 10:29
 Bine
(@bine)

Hal­lo Nitzemer,
das sieht wahn­sin­nig toll aus! Da hält sich doch mei­ne reli­giö­se Abnei­gung so was von in Gren­zen :D .…
Ich habe den Thread ver­folgt, bzw. gele­sen – coo­le Sache das Mate­ri­al. Nach­dem ich mein Werk über die Som­mer­mo­na­te weg­ge­räumt habe (ich wursch­tel in mei­ner Küche ) lege ich jetzt wie­der voll los. Das Forum hier hat mir sehr oft wei­ter­ge­hol­fen. Blöd ist nur, dass ich bald fer­tig wer­de. Ich wer­de das Gefühl nicht los, dass ich wei­ter­ma­chen will. Das Krip­pen­bau­en ist eine Sucht. Aber wem sage ich das

Lie­be Grü­ße, Bine

Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 28. Sep­tem­ber 2016 21:52
(@wilhelm-luecking)

Hal­lo Bine,

der Trend geht zur Zweit-Krip­pe und mehr!!

Wir hel­fen auch ger­ne wie­der mit.

Herz­li­che Grüße!

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 29. Sep­tem­ber 2016 18:40
 Bine
(@bine)

Hal­lo Wilhelm,
so wird’s kommen…
Nur wo stel­len wir die dann auf? Aber da fällt mir schon etwas ein

Lie­be Grüße
Sabine

Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 30. Sep­tem­ber 2016 20:22