Benachrichtigungen 
Alles löschen

Mein neustes Werk

Sei­te 1 / 2 
(@oelpi)

Hal­lo

Mein Name ist Ralf und ich kom­me aus den Müns­ter­land und ich woll­te euch mal mein neu­es Werk vorstellen.
Vor 3 jah­ren pack­te mich das Krippenfieber.Damals hat­te ich vom mei­nen Haus­bau ein paar Sperr­holz­bret­ter über.

Der­zeit bin ich mei­ne drit­te Krip­pe am bau­en, kom­plett aus alten Eichenholz,die Schin­deln sind aus Lärchenholz.

Mich wür­de inters­sie­ren was ihr dazu sagt.Über Kri­tik und Anre­gung wür­de ich mich freuen.

MFG Oel­pi

1260=863-Krippe.jpg
Zitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 2. Novem­ber 2014 17:33
(@de-nitzemer)

Hal­lo Olpi,

erst ein­mal Glück­wunsch zu Dei­ner Krip­pe. Eine Krip­pe konmplett aus altem Eichen­holz hat schon was. Du hast auch schön die Mase­rung herausgearbeitet.

Sind die Schin­deln gehackt? Von der Sei­te sieht das Dach für einen alten Stall zu gleich­mä­ßig aus, aber das kann täu­schen. Durch­reg­nen wird es aber auf jeden Fall, denn die Schin­deln lap­pen nicht über. In Rea­li­ta lie­gen ja bei einem Schin­del­dach immer drei Schin­deln über­ein­an­der, damit der Regen nicht durch­kommt. Das braucht man bei einer Krip­pe sicher nicht. Ich nei­ge dazu, die Schin­deln oben und unten jeweils ein Drit­tel über­lap­pen zu las­sen. Das ist immer noch nicht was­ser­dicht, sieht aber schon ganz glaub­wür­dig aus und spart Schin­deln :) Aus­ser­dem soll­ten ein­zel­ne Schin­deln immer ein wenig aus der Rei­he tanzen.

Wirst Du Dei­ne Krip­pe noch beizen?

Grü­ße aus der Pfalz nach Westfalen

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 6. Novem­ber 2014 23:19
(@oelpi)

Hal­lo

Ja ‚die Schin­deln habe ich gehackt, ich mache spä­ter nach­mal Fotos da siehts anders aus. Ich weiss, ich hät­te die bes­ser immer über­lap­pen sollen.

Die Krip­pe soll so blei­ben wie die ist,das sieht doch gut aus?
Von den fär­ben uns so hab ich kei­ne Ahnung, wenn dann wür­de ich die mit einer z.B. hel­len Nuss­braun­far­be streichen,stark verdünnt.

Zur Zeit baue ich die Krip­pen­land­schaft, sogar mit einen ech­ten Was­ser­lauf, Fotos folgen.

MFG Oel­pi

Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 7. Novem­ber 2014 20:50
(@oelpi)

Hier seht ihr die ver­spro­chene­nen Fotos.
Auf das Foto sieht man wie unre­gel­mäs­sig das Dach ist.

Das ande­re Foto zeigt den halb­fer­ti­gen ech­ten Wasserlauf.

Maria und Josef, mei­ne bis­he­ri­gen Figu­ren sind zu klein gewor­den und wer­den noch ersetzt.

Fort­set­zung folgt

1276=867-IMG233.jpg
1276=868-IMG234.jpg
Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 16. Novem­ber 2014 20:05
(@oelpi)

Hal­lo

Ich habe nun mal eine fra­ge zu den färben.

Irgend­wie sehen die schin­deln mir zu neu aus.

1. In wel­cher Far­be fär­be ich die am bes­ten? So das die ver­wit­tert aus­ge­bleicht aus­se­hen oder in nuss­brau­nen Farbton.

2. Wie mach ich das am bes­ten. Den Farb­ton nuss­braun hab ich noch da, es ist ein was­ser­ver­dünn­ba­res Gel, ein Holzschutzmittel.

Lei­der habe ich von den bei­zen und den Pul­ver­far­ben kei­ne Ahnung.Kann ich z.B. jede was­ser­ver­dünn­ba­re far­be mit
Was­ser ver­dün­nen und in das Holz ein­zie­hen lassen?

MFG Oel­pi

Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 26. Novem­ber 2014 20:34
(@schmar)

Was die Far­ben angeht bin ich kein Exper­te, aber ich hät­te einen ande­ren Tip für dich um die Schin­deln alt aus­se­hen zu las­sen. Es scheint mir als hät­test du die Schin­deln auf Län­ge gesägt, die­ser gera­de Schnitt sieht rela­tiv „neu“ aus. Ich fin­de es schö­ner, wenn die Schin­deln gebro­chen wer­den, dann ergibt sich ein unre­gel­mäs­si­ger „Schnitt“, das sieht eher alt aus.

Ok, da du die Schin­deln schon geklebt hast, kannst du das nicht mehr machen, aber viel­leicht fürs nächs­te mal.

mfg Mar­cel

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 27. Novem­ber 2014 08:13
(@franza)

Hal­lo,

hast Du eine Draht­bürs­te für die Bohr­ma­schi­ne? Damit wür­de ich die Ober­flä­che der Schin­deln bear­bei­ten, anschlie­ßend mit stark ver­dünn­ter, schwar­zen Far­be einstreichen.

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 28. Novem­ber 2014 18:47
(@oelpi)

Hal­lo zusammen

Ich habe ein­fach stark ver­dünn­te graue Far­be genom­men und die Schin­deln damit angestrichen.Nun sehen die schön ver­blasst aus.
Der Bach­lauf ist lei­der nicht ganz dicht,das wer­de ich aber nächstes Jahr in Angriff nehmen,jetzt ist es halt nur ein Teich.

Habt ihr eine Idee wie ich Krip­pen­land­schaft gut und unauffällig beleuch­ten kann?Die ist so dunkel.

1321=900-IMG259.jpg
1321=902-IMG261.jpg
1321=903-IMG260.jpg
Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 8. Dezem­ber 2014 21:30
(@oelpi)

Hal­lo alle zusammen.

Scha­de das hier so wenig los ist, da dach­te ich mir stel­le ich mal mei­ne neue Land­schaft rein.

Ich möch­te euch nun mei­ne neue Krip­pen­land­schaft vor­stel­len. Die Idee mit den ech­ten Was­ser­lauf habe ich ver­wor­fen weil das Was­ser schnell durch Moos usw ange­saugt wird.
Der Was­ser­lauf ist aus gefärb­ten Silikon.Und um das Gesamt­bild per­fekt erschei­nen zu las­sen habe ich mir u.a. auch Anklei­de­fi­gu­ren bestellt, die sind aber noch nicht da.

Das Hin­ter­grund­bild habe ich sel­ber geairbrusht.

MFG Oel­pi

1422=981-Krippe-2015-klein.jpg
Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 29. Novem­ber 2015 18:56
(@wilhelm-luecking)

Hal­lo Oel­pi, Hal­lo Krippenfreunde,

herz­li­chen Glück­wunsch Oel­pi zur Voll­endung der drit­ten Krippe!!!

Eine Krip­pe aus alter Eiche ist schon etwas besonderes.
Zum ent­stan­de­nem Werk habe ich zwei Fragen:

Womit ist des gelun­gen, die Eichen-Mase­rung so gut her­aus zu arbeiten?

Was ver­birgt sich hin­ter dem Tor auf der rech­ten Seite?

Vie­le Grüße!

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 30. Novem­ber 2015 21:05
(@oelpi)

Hal­lo

Ich habe ein­fach ver­wit­ter­ten altes Eichen­holz genom­men und und mit den Hoch­druck­rei­ni­ger scharf dru­ber gehalten.

Hin­ter das Tor ver­birgt sich nichts…

Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 30. Novem­ber 2015 22:05
(@wilhelm-luecking)

Hal­lo Oelpi,

- ein offe­nes Tor wür­de ich inter­es­san­ter fin­den – mit Tie­ren oder Gerät­schaf­ten im Stall.

- soll die Krip­pe eher alpen­län­disch oder mehr müns­ter­län­disch aus­ge­prägt sein? – bei einer Alpenlandschaft
könn­te alles noch etwas ber­gi­ger werden. 

- aber stell erst mal die neu­en Figu­ren rein – und dann mach im nächs­ten Jahr so weiter.

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 1. Dezem­ber 2015 11:30
(@oelpi)

Klar , ein offe­nes Tor ist schö­ner, aber irgend­wie muss­te ich die Sta­bi­li­tät hin­be­kom­men und dahin­ter ist nicht alles schön ver­klei­det. Mal schau­en, viel­leicht ände­re ich das auch noch mal.

Ehr­lich gesagt habe ich mir nie Gedan­ken dar­über gemacht wel­che Art von Krip­pe das sein soll.

Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 1. Dezem­ber 2015 20:39
(@mctranner)

hal­lo oelpi
noch ein paar tipps

das Schin­del­dach ist, obwohl du die schin­deln unre­gel­mä­ßig auf­ge­klebt hast, eine zu gro­ße fläche.
die­se kannst du, auch im nach­hin­ein bre­chen in dem du Quer­lat­ten anbringst die mit stei­nen beschwert sind, muss ja auch im ori­gi­nal so sein,um das dach zu beschweren.
holz zu fär­ben geht am bes­ten mit was­ser­lös­li­chen bei­zen, meh­re­re farb­tö­ne die man dann auch
fle­cken­wei­se auf­tra­gen kann.
beim krip­pen­bau soll­te man das beleuch­tungs­the­ma schon vom anfang an planen.leitungen können
so beim bau ver­steckt wer­den und zugangs­mög­lich­keit zu den Fas­sun­gen ein­ge­baut werden.

echt­was­ser ist auf krip­pen kaum zu fin­den (aus­ge­nom­men in süd­ita­li­en) und bringt nur propleme.
daher in den Bach­lauf stei­ne (aus krip­pen­mör­tel) ein­bau­en oder klei­ne was­ser­fäl­le, das
belebt den Bach, man kann wei­se gischt aufmalen
grü­ße aus Tirol
mctranner

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 3. Dezem­ber 2015 13:40
(@wilhelm-luecking)

Hal­lo Krippenfreunde,

das The­ma „Krip­pen­holz bei­zen – fär­ben – fas­sen – altern usw.“ ist wohl sehr komplex.

Aber es gibt heu­te sehr gute und ein­fach zu hand­ha­ben­de Mate­ria­li­en, die am Bes­ten im Maler­fach­be­trieb oder
im Schrei­ner-Bedarfs-Han­del vor Ort erwor­ben wer­den soll­ten. Dort gibt es evtl. noch den Rat des Fachmannes.
Alle gro­ßen Bau­märk­te füh­ren in den Far­ben-Abtei­lun­gen die­se Pro­duk­te auch.

Nun gibt es dort Lasu­ren, Wachs­far­ben, Acryl­far­ben usw. – für den Krip­pen­bau genü­gen ein­fa­che was­ser­lös­li­che Holzbeizen
die es im Fach­han­del als Pul­ver in Tüten gibt – und im Bau­markt fer­tig gemixt in Flaschen.
Die­se Bei­zen las­sen sich alle unter­ein­an­der ver­mi­schen und wer­den ein­fach mit einem Pin­sel auf das Holz aufgetragen.

Der end­gül­ti­ge Ton ergibt sich erst nach dem Trock­nen – bes­ser vor­her auf einem Rest­holz eine Pro­be auftragen.

Der ent­stan­de­ne Grund­ton des Hol­zes kann in wei­te­ren Schrit­ten ver­än­dert werden:

- kann lackiert oder gewachst oder geölt wer­den – Holz­ma­se­rung wird betont und Schutz vor Verschmutzung
– kann geal­tert wer­den – wei­te­re Farb­auf­trä­ge erwe­cken den Ein­druck ver­wit­ter­ten alten Hol­zes usw.

Habe zwei Farb­ton­kar­ten angehängt.

Vie­le Grüße!!

1431=982-Beiztonkarte_01.JPG
1431=983-Beiztonkarte_02.JPG
Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 4. Dezem­ber 2015 13:33
Sei­te 1 / 2