Benachrichtigungen 
Alles löschen

Maßstab Größe Stall

(@guenter)

So nun also mei­ne ers­te dum­me Frage:

Ich möch­te also eine „Hei­mat­li­che“ Krip­pe bau­en und beschäf­ti­ge mich nun mit der Grö­ße selbiger.

Also kurz ich möch­te so etwas wie einen „Dreikan­t­hof“ (Zur Erklä­rung / einen Vier­kan­ter Bau­ern­hof dem eine Sei­te fehlt)
{Tol­le Erklä­rung ich weis} Aber das ist auch eher weni­ger das Pro­blem, viel­mehr die Grö­ße. Wenn ich mir also den Schlüs­sel für 12 cm Figu­ren mit 0,07 zu Grun­de lege, was bei der Höhe 200cm x 0.07 = 14cm sehr gut klappt, auch bei Türen, Fens­ter und der­glei­chen, aber eben nicht bei dem Haus.

Wenn ich die­sen Schlüs­sel zu Grun­de legen wür­de na dann aber. Bei einer geschätz­ten Län­ge von ca.25m Außen­kan­te Hof dann sind wir mal bei .….….….….….….…. Nun ich den­ke zwar das ich mir für die Grund­plat­te so ca.120/80cm besor­gen wer­de +/- ein paar cm .
Beim Dach­stuhl kann ich mir die Nei­gung berech­nen und somit ergibt sich die Höhe aber .….….….

Also mei­ne Fragen
Nach wel­chen Schlüs­sel kann ich die Län­ge des Stall / Hof errechnen.
Bei even­tu­el­len Zubau­ten Back­haus sel­bi­gen Schlüs­sel x 0.07 oder eher nach Gefühl
Bei even­tu­el­len Flüs­sen oder Enten­teich Schlüs­sel (0.07) oder doch eher mal (wenn denn noch platz) 

So mal ganz lie­ben Dank im Voraus
Günter

Zitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 13. Janu­ar 2013 18:15
(@mctranner)

hal­lo günter
naja,gebäude und stadt (bei ori­en­ta­li­schen krip­pen) mußt du eher als ange­deu­tet betrachten.wie du selbst errech­net hast spren­gen gebäu­de meist den platz-als gutes bei­spiel kann man tür­me hernehmen,auch hier kann man nicht nor­ma­le maße annehmen,die tür­me wür­den real meist nicht höher als 6 meter werden,also eher türm­chen bleiben.
beob­ach­te mal die krip­pen­stäl­le-meist paßt die hl. fami­lie hin­ein mit etwas platz auf der sei­te-real wür­den 2 per­so­nen + kind viel­eicht 3 meter benö­ti­gen-also wären die meis­ten stäl­le real nur gute 3 bis 4 meter breit,was natür­lich sehr klein wäre und nicht stim­men kann,man schwin­delt also bei den gebäu­de­grö­ßen und höhen.
zb. baue ich türen max. so hoch wie die figu­ren sind,keinesfalls höher.auch frü­her waren die türen nied­rig und man muss­te sich bücken.
somit drückst du das stock­werk schon mal und kei­nem fällt es auf.
da ich selbst kaum den krip­pen­me­ter verwende,nach unzäh­li­gen krip­pen hat man das im gefühl,ist es schwer dir einen rat zu geben.
aber bit­te beach­te-die figu­ren­grö­ße legt man auf 2 arten fest,beide haben abstri­che zur folge.
möch­te ich gro­ße figu­ren (abhän­gig vom krippenplatz)-hat weni­ger auf der krip­pe platz-also muss ich abstri­che bei gebäu­den machen,möchte ich mehr gebäu­de muss ich klei­ner figu­ren verwenden.
und beach­te noch etwas günter:krippen sind kei­ne modellbauten,auch bei uns in tirol wer­den immer­wie­der gan­ze bau­ern­hö­fe gebaut mit einem klei­nen platz für die hl. familie,es sind tol­le modell­bau­ten und somit eine gro­ße leistung,aber eben kei­ne krippen.
deu­te ein­fach den vier­kan­t­hof an,er paßt in eure heimat,führe ihn aber nicht kom­plett aus-dann wird auch das platz­pro­p­lem eher lösbar

gruß hans

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 13. Janu­ar 2013 19:36
(@guenter)

Dan­ke erst mal für die schnel­le Antwort!!!!!

Nun ja wenn ich dich also rich­tig ver­stan­den hab, dann rech­ne ich nicht aus­ge­hend von Ori­gi­nal­ma­ßen son­dern rich­te mich aus­schließ­lich nach mei­nen Figuren.
12cm man soll ja auch noch was erken­nen. Wenn ich nun von die­ser Grö­ße aus­ge­he brau­che ich ca. 20x15cm für Hl.Familie und die bei­den Sta­tis­ten (Ochs / Esel)

So und wenn ich nun die­ses Maß zugrun­de lege, habe ich einen „Stall“ ca. 22–27cm Brei­te bei einer Tie­fe von ca. 15cm und einer Höhe von ca. 14cm (Ohne Gie­bel), was auch Türen in der von Dir beschrie­be­nen Grö­ße (12cm) mög­lich macht, ohne das es zu viel auf­fal­len sollte. 

Und nun kann ich die rest­li­chen Gebäu­de nach die­sem „Schen­kel“ aus­rich­ten um auf mei­nen Dreikan­t­hof zu kom­men. Also soll­te ich bei drei Schen­keln mit einer Grund­plat­te von ca. 105 x 80cm locker über die Run­den kommen. 

Dan­ke nochmals
Günter

Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 14. Janu­ar 2013 13:31
(@achedi)

Hi Gün­ter,

sich rein an „Zen­ti­men­tern“ zu ori­en­tie­ren ist immer recht schwer. Letz­ten­end­lich bekommt man erst ein Gefühl für die gan­zen Gebäu­de wenn sie vor einem stehen..denn plötz­lich erscheint der Stall zu groß, das Haus zu klein..etc
Nur so ein Tipp: Ich mache mir immer aus Holz­res­ten, Sty­ro­por, Papier, Kar­ton Dosen was grad da ist schon mal vor­ab die Gebäu­de als unge­fäh­re „Attrap­pen“ und arran­gie­re sie.. Damit bekommst Du unge­fähr auch das Gefühl wie die Gebäu­de im Maß­stab und zuein­an­der wirken.

..und noch was: Ver­mei­de es, die Gebäu­de paral­ell an der Kan­te der Grund­plat­te aus­zu­rich­ten. Lie­be etwas schräg zur Kante…das wirkt wesent­lich auf­ge­lo­cker­ter und natür­li­cher. … oder säge ein­fach ein paar Run­dun­gen oder Ecken in die Kanten.

Vie­le Grüße
Achim

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 14. Janu­ar 2013 14:17
(@schmar)

Hal­lo

das Pro­blem mit der Grös­se hat­te ich auch, ich habe mir mei­ne Krip­pe auf ein gros­ses Stück Papier auf­ge­malt um eine Vor­stel­lung zu bekom­men wie gross die ein­zel­nen Tei­le (Tür, Fens­ter, Stall, …) wer­den sol­len. Die­se Zeich­nung auf dem Papier habe ich 3 mal neu gemacht bis ich mit den Grös­sen zufrie­den war.

mfg Mar­cel

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 15. Janu­ar 2013 14:03