Benachrichtigungen 
Alles löschen

Holz für Krippe abflammen, Rauchgeruch… geht der weg?

(@weiterleiter)

Hal­lo zusammen,

ich habe mir für die­ses Jahr vor­ge­nom­men, eine Grip­pe zu bau­en. Bis­her ver­lief alles ganz gut. Ich habe mir vom Bau­markt Holz­leis­ten und Lat­ten besorgt und habe ange­fan­gen, die Krip­pe auf einer Plat­te aufzubauen.

Nach­dem eini­ge Wän­de fer­tig waren, habe ich mich bez. Farb­ge­bung ument­schie­den. Ich woll­te es erst im Natur­holz belas­sen. Jetzt möch­te ich es aber dunk­ler haben. Also habe ich ange­fan­gen rum­zu­su­chen und habe mich das Abflam­men mit anschlie­ßen­dem Anstrich entschieden.

Abge­flammt habe ich. Problem:

Die Plat­te ist naür­lich mit abge­flammt. Ins­ge­samt habe ich jetzt einen rau­chi­gen Geruch in Holz­leis­ten und Lat­ten, die ich bereits abge­flammt habe. Optisch sieht das schon super aus, aber es richt nicht gut(((

Kann man dage­gen was tun? Ver­schwin­det das von allei­ne irgend­wann? Jetzt las­se ich das gan­ze erst­mal drau­ßen auf dem Bal­kon aus­düns­ten. Falls es nicht weg geht, wäre mein ers­ter Step eine neue unver­kok­tel­te Plat­te zu neh­men und dar­auf alles neu auf­bau­en. Die jet­zi­gen Tei­le kann ich ja mit dem Bren­ner von der Plat­te ablö­sen. Aber die Holz­tei­le der Krip­pe selbst rie­chen ja auch nach Rauch:(

Vie­len Dank für Ant­wor­ten und vor­ab ent­schul­di­gung, falls genau die­se Fra­ge schon mal gestellt wur­de und ich die nicht gese­hen habe;)

Vie­le Grüße

Micha­el

Zitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 30. Okto­ber 2017 22:56
(@wilhelm-luecking)

Hal­lo Michael,

das Abfläm­men funk­tio­niert nur auf Natur­holz, nicht auf „Kunst­holz“ wie Span­plat­ten oder beschich­te­ten Platten.

Das ein Brand­ge­ruch ent­steht ist logisch. Im Natur­holz kann man den Geruch evtl. durch einen Klar­lack-Über­strich binden.

Ehr­lich gesagt hal­te ich per­sön­lich nichts vom Abfläm­men. Mit Bei­zen kann man weit­aus bes­se­re Ergeb­nis­se erzielen.

Kannst Du ein Foto hochladen?

Vie­le Grüße!!

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 30. Okto­ber 2017 23:25
(@flori76)

Fre­bre­ze ??!!

Sonst lan­ge lüf­ten, das könn­te schon weggehen.

Alter­na­tiv wür­de viel­leicht eine dün­ne Schicht Lack oder Far­be hel­fen. Kaf­fee­duft soll auch den Rauch­ge­ruch über­tün­chen. Viel­leicht ein biss­chen Kaf­fee drü­ber pin­seln?? Gibt auch neue Farbnuancen…

Aller­dings habe ich auch schon Bücher restau­riert, die aus einer Biblio­thek kamen, die brann­te. Die haben auch noch Jah­re nach dem Brand nach Rauch gero­chen. Aber bei denen konn­te man auch nicht ein­fach Kaf­fee drü­ber pin­seln oder ein Febre­ze aufsprühen…

Mich wür­de inter­es­sie­ren, was Du ausprobierst.

Gruss Flo­ri­an.

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 30. Okto­ber 2017 23:29
(@wilhelm-luecking)

Febre­ze ist ein Geruchs­neu­tra­li­sie­rer des US-ame­ri­ka­ni­schen Her­stel­lers Proc­ter & Gam­ble. Das Pro­dukt wur­de ab 1996 in ver­schie­de­nen Markt­seg­men­ten getes­tet und wird seit Juni 1998 groß­flä­chig im euro­päi­schen und nord­ame­ri­ka­ni­schen Ein­zel­han­del ver­trie­ben. Das Sor­ti­ment umfasst Raum­sprays, Tex­ti­ler­fri­scher, Duft­auf­stel­ler, Duft­ste­cker und Duftkerzen.

Laut Her­stel­ler fußt die geruchs­ver­nich­ten­de Eigen­schaft von Febre­ze auf Cyclo­d­ex­tri­nen, deren mole­ku­la­re Struk­tur einen Hohl­raum beinhal­tet, in wel­chem jene Mole­kü­le, die zu geruchs­ver­ur­sa­chen­den Stof­fen gehö­ren, ein­ge­schlos­sen wer­den, so dass die­se vom Men­schen nicht mehr wahr­ge­nom­men wer­den kön­nen. Im Jah­re 2002 reagier­te die ame­ri­ka­ni­sche Tier­schutz­or­ga­ni­sa­ti­on Ame­ri­can Socie­ty for the Pre­ven­ti­on of Cru­el­ty to Ani­mals (ASPCA) mit einem Pro­dukt­test auf Behaup­tun­gen, dass Febre­ze schäd­li­chen Ein­fluss auf Haus­tie­re genom­men habe. Die Vor­wür­fe wur­den nicht bestä­tigt; Febre­ze wur­de mit einem Sie­gel der Orga­ni­sa­ti­on ausgezeichnet.

(Wiki­pe­dia)

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 31. Okto­ber 2017 10:08
(@weiterleiter)

Hal­lo,

vie­len Dan für die Ant­wor­ten. Ich hoff­te, einen zu fin­den, der das schon­mal mit einer Krip­pe gemacht hat:-)

Nun…ich den­ke mein Schlacht­plan wird fol­gen­der sein:

erst­mal eini­ge Tage drau­ßen ste­hen lassen.

Dann die Plat­te mit Febre­ze ein­sprü­hen, die scheint das Haupt­übel zu sein.

Wenn das nix bringt, dann die Krip­pe (Natur­holz;)) von der Plat­te abschrau­ben und ablö­sen mit dem Bren­ner und: Ab inst Gef­rie­fach mit den Leis­ten der Krip­pe. Grund: Ich habe bei Klei­dung fest­ge­stellt, dass wenn die bei Käl­te drau­ßen hängt und ver­qualmt gero­chen hat, der Geruch am nächs­ten Tag weg war. Viel­leicht klappt das ja auch beim Holz, wenn man es tieffriert:-)

Naja…und wenn das nix hilft, dann mal wei­ter sehen. Even­tu­ell erst­mal so fer­tig­bau­en und dann so bepin­seln, wie ich es wollte…und abschlie­ßend mit Lack über­zie­hen. Oder abbre­chen und ganz neu machen:-(

Bil­der kann ich gleich mal hochladen.

Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 31. Okto­ber 2017 10:36
(@weiterleiter)

Hier mal ein klei­nes Bild. Die ande­ren Bil­der sind zu groß und kön­nen nicht hoch­ge­la­den werden.

ver­mut­lich mache ich alles neu. Habe schon alles aus­ein­an­der­ge­rupft. Viel­leicht geht der Geruch etwas bes­ser bald, dann wür­de ich es noch mal ver­bau­en. Sonst pro­bie­re ich es mit bei­zen. Dies­mal wür­de ich bei­zen, bevor ich aufbaue.

Vie­le Grüße

Micha­el

1717=1224-Unbenannt.PNG
Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 31. Okto­ber 2017 12:42
(@wilhelm-luecking)

Hal­lo Michael,

ver­mut­lich han­delt es sich beim Krip­pen­holz um Fich­te. Die Ober­flä­che ist sehr gleich­mä­ßig geflämmt – die Mase­rung kommt sehr gut zur Gel­tung. Zu scha­de zum Wegwerfen!

Das Pro­blem scheint die „mit­ge­flämm­te“ Grund­plat­te – ver­mut­lich eine Span­plat­te – zu sein. Die­se gehört schon aus gesund­heit­li­chen Grün­den entsorgt.

Die Ideen mit tief­küh­len usw. kön­nen hel­fen, berich­te doch ein­mal. Es ist sicher noch das Meis­te zu retten.

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 31. Okto­ber 2017 18:16
(@weiterleiter)

Hal­lo,

ja, die Ahnung hat­te ich mir im Lau­fe des heu­ti­gen Tages schon gemacht, dass der Gestank der Plat­te mit ins Holz gezo­gen sein könnte.

Fich­te, das ist korrekt. 

Tief­küh­len hat bis­jetzt noch nicht viel gebracht mit dem Stück, was ich heu­te mor­gen rein­ge­tan habe.

Um ehr­lich zu sein: Ich habe da zwei Qua­drat­stan­gen 2 mal 2 cm, zwei bis 3 lat­ten 30 mal 5 mm und eine lat­te 1cm mal 1cm verbraten.

Jetzt habe ich sowie­so alles abgerissen.

Dei­ner Aus­sa­ge zu Folge:
„Zu scha­de zum Weg­wer­fen!“ ist es schein­bar nicht nor­mal, dass das Holz so stinkt? 

Ich wer­de mal eine Pro­be mit einem ande­ren Holz machen, wel­ches ich ohne die Plat­te anko­ke­le. Mal sehen, ob das dann anders riecht. Wenn dem so ist, wer­fe ich alles weg und bren­ne noch mal neu. Der Geruch ist lei­der uner­träg­lich… An eini­gen Stel­len riecht man lus­ti­ger­wei­se fri­sche Tan­ne / Fich­te, an ande­ren ein­fach nur Verkokelzeug. 

Die blö­de Plat­te hat­te auch noch sone wei­ße Schicht oben drauf. An Gesund­heit habe ich gar nicht gedacht beim Abfa­ckeln, habe mir nur gedacht: Cool…die wei­ße Schicht krie­ge ich auch runter:-p :-(

Ich hof­fe mal, ich habe mich jetzt nicht der­art ver­gif­tet, dass ich noch vor Weih­nach­ten das zeit­li­che seg­ne… ;).

So ist das halt: Ers­tes mal eine Krip­pe bauen…erste mal über­haupt mit Holz am rum­wer­keln. Erstaun­lich, dass ich mich über­haupt getraut habe, das Ding abzu­fa­ckeln in dem Glau­ben, da könn­te was bei rum kommen:-))

Die Tat­sa­che, dass die Mase­rung so schön raus­kommt, die gefällt mir ja beson­ders gut, die Struk­tur­än­de­rung ist ein­fach Wahn­sinn. Kei­ne Ahnung, ob man das mit bei­zen auch hinkriegt? 

Vie­le Grüße

Micha­el

Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 31. Okto­ber 2017 19:08
(@weiterleiter)

Hal­lo Wilhelm,

was soll ich sagen, ich habe jetzt einen Test gemacht mit einem fri­schen Holz und… : sie­he da, es stinkt nicht… jeden­falls nicht so viel, wie der Rest! Wie ich mich doch Ohr­fei­gen könn­te, dass ich das auf der Plat­te gemacht habe.

Nun gut: Ich wer­de nun von den alten Tei­len brauch­ba­re nicht stin­ken­de bzw. nicht zu viel stin­ken­de Tei­le erschnüf­feln und den Rest weg­wer­fen. Die dün­nen Lat­ten schei­nen am wenigs­ten zu stin­ken, viel­leicht wer­de ich die ein­fach noch mal ein­bau­en. Die dicken Pfos­ten, wel­che ich als Stüt­zen hat­te müs­sen ver­mut­lich alle weg.

Dann gehe ich in den Kel­ler, dort habe ich die glei­che Plat­te noch ein­mal. Dies­mal wer­de ich die aber nicht anko­keln;). Ich kokel nun vor­her alles an und ver­ar­bei­te danach. 

Wenn das fer­tig ist, wer­de ich noch mit Akryl­far­ben (grün­lich für Mos­ef­fekt, Leh­mig für Mat­sche und Braun für das eigent­li­che Holz) drü­ber­pin­seln. Oder pin­selt man drü­ber, bevor man alles anklebt? Aber da weiß ich ja noch nicht, wo ich es gern grün hät­te und wo nicht.

Viel­leicht bepin­sel ich im Vor­feld alles mit Braun, also für den Antik­look. Und dann baue ich zusam­men und gehe anschlie­ßend hier und da mit grün oder ande­ren Far­ben drüber?… 

Was ich beim ers­ten Ver­such gelernt habe: Wenn man erst spä­ter pin­selt, kommt man innen nicht mehr über­all dran:-(

Oder man baut viel­leicht ein Stück auf und bemalt das dann bevor man wei­ter baut. Das ist viel­leicht auch nicht schlecht.

Die wei­ße plat­te wer­de ich viel­leicht im Vor­feld ein­fach Lehm­braun streichen…Oder: Ich las­se die Plat­te ein­fach weg. Ver­schrau­be eini­ges, und über­kle­be schraub­stel­len mit Leis­ten. Die Idee ohne Plat­te hat auch etwas fin­de ich… Fuß­bo­den kann ich ja auch aus Leis­ten druntersetzen…und dann ver­schrau­ben und kleben.

Die ange­ko­kel­te Plat­te ver­weilt dann bis zum nächs­ten Sperr­müll auf dem Balkon:-).

Vie­le Grüße

Micha­el

Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 31. Okto­ber 2017 19:43
(@weiterleiter)

Noch mal ne ande­re Frage:

Wür­de es eigent­lich auch ver­kohlt rie­chen, wenn man es mit Heiß­luft schwarz färbt? Wie heiß müss­te die Luft sein?

Da dies ja auch ver­ko­kelt, wür­de ich tip­pen, der Geruch wäre ähnlich.

Vie­le Grüße

Micha­el

Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 31. Okto­ber 2017 19:48
(@weiterleiter)

soder­le… Ich habe noch ein paar Ver­su­che gemacht: Mit dem neu­en Holz, was nicht auf der Plat­te war, ist der Kokel­ge­ruch nicht ganz so schlimm. Es kommt sogar eher Tan­nen­ge­ruch durch als ver­brann­ter Geruch.

Dann habe ich fest­ge­stellt: Dicke­re Holz­leis­ten sind ein­fa­cher ohne Geruch abzu­schwär­zen als die 5 mm. dicken Lat­ten. Der Grund scheint zu sein: Die 5 mm. dicken Plat­ten fan­gen ein­fa­cher Feu­er als die dicke­ren Stücke.

Das bedeu­tet ich wer­de in Zukunft die dün­ne­ren Tei­le etwas vor­sich­ti­ger Schwär­zen, um zu ver­hin­dern, dass die in Flam­men aufgehen.

Viel­leicht kom­me ich so auf ein gutes Ergebnis.

Vie­le Grüße

Micha­el

Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 31. Okto­ber 2017 21:45
(@wilhelm-luecking)

Hal­lo Michael,

die Geruchs­pro­ble­me sind in der Regel kein The­ma beim Abflämmen.

Das geflämm­te Natur­holz wird mit einer har­ten Bürs­te in Maser­rich­tung aus­ge­bürs­tet, also von allen Holz­koh­le­res­ten befreit und anschlie­ßend lackiert, gewachst oder ein­ge­ölt. Dann müss­te es innen­raum-taug­lich sein.

Eine Heiß­luft­pis­to­le erzielt den glei­chen Zweck (- man kann damit auch einen Holz­koh­le­grill vor­hei­zen) – oder ein Flach­ei­sen aus der Schmie­de­esse übers Holz geführt, Brand­ei­sen, Löt­kol­ben und ähn­li­che Metho­den sind denkbar.

Dane­ben gibt es noch die uralte Metho­de des Ankoh­lens: Holz­pfäh­le wer­den durch ankoh­len gegen Feuch­tig­keit und Befall halt­bar gemacht – hat aber nichts mit Krip­pen­bau zu tun.

Mir sind „pro­fes­sio­nel­le“ Krip­pen­bau – Brü­der vom Münch­ner Krip­perl-Markt in Erin­ne­rung, die flämm­ten ihre in Mas­sen pro­du­zier­ten Krip­pen­stäl­le ab und schmis­sen sie dann in eine Lau­ge zum Altern. Das schafft Men­ge, ist aber nicht mit einer beschau­li­chen Krip­pen­bau­wei­se zu ver­glei­chen. Die haben aber wohl kei­ne Gerucht­s­pro­ble­me gehabt.

Noch einen schö­nen Refor­ma­ti­ons­tag – Abend!!

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 31. Okto­ber 2017 22:10
(@wilhelm-luecking)

- zum Fär­ben bzw, Fas­sen ist hier vie­les zu finden:

http://www.krippenverein.de/forum/viewtopic.php?f=3&t=475&start=15

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 31. Okto­ber 2017 22:20
(@weiterleiter)

Hal­lo Wilhelm,

vie­len Dank für die Antwort.

Ich wer­de mir dann die Tei­le raus­fi­schen und flei­ßig wei­ter Holz kokeln in den nächs­ten Tagen und dann zuse­hen, dass ich das wie­der zu einer Hüt­te zusam­men gebaut kriege.

Wenn es fer­tig ist, kann ich ja noch mal ein Foto hochladen:-)

Zum Geruch: Ich habe die Holz­tei­le, die ich wei­ter neh­men möch­te mal ins Wohn­zim­mer gelegt. Und man riecht nix. Nur, wenn man nah dran geht mit der Nase. Aber da den­ke ich wird dann Lack, Wachs und Far­be weiterhelfen. 

ich habe es mir jetzt schon in den Kopf gesetzt, ohne Grund­plat­te zu arbeiten. 

Ich hof­fe, ich krie­ge die Kon­struk­ti­on halb­wegs sta­bil hin:-)

Bin gespannt.

Vie­le Grü­ße und bis bald

Micha­el

Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 1. Novem­ber 2017 00:41
(@weiterleiter)

Pro­blem gelöst… habe neu geschwärzt bzw. eini­ge Tei­le noch mal nach­ge­schlief­fen. Geruch ist jetzt abso­lut OK.

Vie­le Grüße

Micha­el

Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 3. Novem­ber 2017 18:45