Benachrichtigungen 
Alles löschen

Fragen zum Bau einer alpenländischen Krippe

 Roland
(@Roland)
Gast

Hal­lo Krippenbauer!
Ich bin gera­de dabei eine Weih­nachts­krip­pe im alpen­län­di­schen Stiel zu bau­en, wo teil­wei­se Fächer, wie bei einem Fach­werk­haus ange­ord­net sind. Um dabei nicht eini­ge Feh­ler zu bege­hen, hät­te ich ein paar Fra­gen und hof­fe, dass Ihr sie mir beant­wor­ten könnt.
1. Wie und wo bekom­me ich den Grau­ton (ver­wit­ter­tes Holz) der muss ich Bei­ze sel­ber mischen.
2. Die ein­zel­nen Fächer sol­len ver­putzt werden.
– Wel­che Mate­ria­li­en eig­nen sich dafür am Besten ?
– Muss ich die Höl­zer, die mit dem Putz in Berüh­rung kom­men, zwecks bes­se­re Ver­bin­dung, mit Haft­grund versehen ?
– Kann ich die Höl­zer vor dem Ver­put­zen schon beizen ?
3. Für die Land­schafts­ge­stal­tung sol­len ver­schie­de­ne Äste bzw. Moos ver­wen­det wer­den – Wie mache ich die­se Mate­ria­li­en dau­er­haft halt­bar ? :D[EDIT Mathi­as: Nach­rich­ten­ti­tel aus­sa­ge­kräf­ti­ger gestaltet.]

Zitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 23. März 2005 12:05
 Elke
(@Elke)
Gast

Hei mein Mann hat auch Alpen­län­di­sche Krip­pen gebaut .
schi­cke doch mal dei­ne E. Mail Adres­se dann kann ich Dir ein paar Bil­der Schicken.
Unse­re E. Mail elke.schwalbach@gmx.de

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 27. Sep­tem­ber 2005 11:28
(@klaus)
Mode­ra­tor

Hal­lo Roland,
den Grau­ton im Holz bekommt man, wenn man die Bal­ken mit einer hel­le­ren schwar­zen Bei­ze ein­lässt. Nach dem Trock­nen geht man mit einem Pin­sel mit wei­ßer Far­be, wobei der Pin­sel auf einem Brett vor­her ganz tro­cken gestri­chen wur­de, das ist wich­tig, über die Bal­ken. Dann erhält man einen schö­nen alten Grau­ton. Nicht ver­za­gen, ein­fach probieren.
Die Bal­ken wür­de ich nach dem Mör­teln erst bei­zen, wenn Du mit der Bei­ze dann auf den Putz kommst, kann das mit der wei­ßen Grund­far­be über dem Putz kor­ri­giert werden.
Für den Putz ver­wen­den wir Krip­pen­mör­tel, nach­zu­le­sen im [url=http://www.krippenverein.de/krippe/krippen-abc.htm:24oq6xmr]Krippen-ABC[/url:24oq6xmr] unse­rer Hompage.
Haft­grund ist nicht erforderlich.
Mose kann man nicht gut halt­bar machen, ist auch nicht erfor­der­lich, man kann es jedes Jahr neu suchen, trock­nen und auflegen.
Fürs Prä­pa­rie­ren kannst Du auch bei uns nach­schau­en unter [url=http://www.krippenverein.de/krippenbauschule/konservieren.htm:24oq6xmr]Krippenbauschule, Bauanleitungen.[/url:24oq6xmr]
Ich hof­fe, Du kannst mit der Info was anfangen.
Klaus

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 19. Okto­ber 2005 20:11