Bau­ma­te­ri­al für alp…
 
Benachrichtigungen 
Alles löschen

Baumaterial für alpenländische Krippen

 Andy
(@andy)

Hal­lo zusammen,
Ich will jetzt mit dem Krip­pen­bau anfan­gen und habe des­halb eini­ge Fra­gen an euch.
1. Was für Holz ver­wen­de ich für Bal­ken, Gebäu­de­wän­de, Dach­schin­deln und die Grundplatte
2. Woher bekom­me ich am bes­ten das Holz (güns­ti­ge Inter­net­sei­ten wären mir sehr recht)

Ich bedan­ke mich schon im vor­aus für tipps und Hilfestellungen.

Mfg Andy

Zitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 5. Dezem­ber 2009 21:17
(@feenja)

Hal­lo Andy,

ich hab die Grund­plat­te aus Sperr­holz genom­men und mit Sty­ro­por und Pappmache
das Gelän­de geformt.
Für die Krip­pe an sich hab ich die­se mir eini­ge „Zier­leis­ten“ ausm Bau­markt geholt, ansons­ten das Bas­tel­holz für Laub­sä­ge­ar­bei­ten und über­all nach Obst­kis­ten gefragt (ergibt schö­ne Dach­zie­geln z,B)oder auch die­se Zuschnitt­res­te die sie güns­tig verkaufen.
Ich hof­fe das sind brauch­ba­re Anregungen..

Lg Feen­ja

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 13. Dezem­ber 2009 19:29
(@klaus)
Mode­ra­tor

Hal­lo Andy,

am schöns­ten sieht altes, ver­wit­ter­tes Holz für eine alpen­län­di­sche Krip­pe aus. Man fin­det drau­ßen an alten Stäl­len oder Zäu­nen, sie dür­fen schon am Ver­fal­len sein, das schöns­te Holz zum Krip­pen­bau­en. Die Fra­be und die Pati­na bekommt man sel­ten so hin, wie die Natur es über Jah­re schafft.
Von die­sen Bret­tern oder Lat­ten schnei­det man die Holz­stär­ken, die man braucht ab, am bes­ten mit einer Band­sä­ge. Die neu­en Schnitt­stel­len kann man mit einer Holz­bei­ze farb­lich angleichen.
Will man sich jedoch nicht die­se Mühe machen, ver­wen­det man am bes­ten Nadel­höl­zer. Die­se bekommt man eigent­lich kos­ten­los. Es wer­den so vie­le Ein­weg­pa­let­ten oder Bret­ter ent­sorgt, das Holz kann man dann selbst in der gewünsd­ch­ten Grö­ße und Form zurecht­schnei­den. Die­ses Holz lässt sich sehr gut mit einer Draht­bürs­te behan­deln, man erhält so Ver­tie­fun­gen, Ril­len im Holz, die spä­ter nach der Fas­sung (Bema­lung) alt wirken.
Nadel­holz lässt sich auch rele­tiv gut ver­ar­bei­ten und mit einem Mess­ser schneiden.
Ich hof­fe, ich konn­te weiterhelfen.

MfG. Klaus

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 24. Dezem­ber 2009 10:58
 Andy
(@andy)

vie­len dank für eure Tipps

Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 31. Dezem­ber 2009 16:08