Benachrichtigungen 
Alles löschen

schneekrippe

(@mctranner)

hal­lo freun­de-sor­ry ich fra­ge mal früh­ge­nug an,vieleicht ver­i­irt sich doch ein krip­pe­ler und kann was dazu sagen.
obwohl ich unzäh­li­ge ori­en­ta­li­sche und hei­mat­li­che krip­pen in jeder grö­ße schon gebaut habe,fehlt mir für den bau einer schnee­krip­pe jede erfahrung.
ich bräuch­te infos aus was der schnee gemacht wird-wie auf­ge­bracht usw.
habe auch mel­dun­gen mit­be­kom­men daß sich man­cher schnee ver­färbt mit den jahren,etwas was ich ver­mei­den möchte.
auch eis­zap­fen und ande­re win­ter­de­tails wären sehr hilfreich

wäre schön wenn jemand infos hätte

glo­ria pax
hans

Zitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 23. Febru­ar 2010 16:47
(@josef)

Hal­lo Hans,

kennst Du die Sei­te von Peter Schrettl http://www.mo-it.at/krippenwerkstatt/ ?

Da gibt’s unter Fra­gen &Antworten auch Tipps für Schnee­krip­pen (die Peter Schrettl sei­nen recht guten Büchern ent­nom­men hat). Die Sei­te ist aber auch ansons­ten sehr inter­es­sant. Auch sein shop.…

Vie­le Grüße

Josef

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 23. Febru­ar 2010 23:05
(@klaus)
Mode­ra­tor

Hal­lo Hans,

Schnee­krip­pen wer­den bis zu einem gewis­sen Grad so gebaut wie hei­mat­li­che Krippen.
Soll das Dach mit Schnee bedeckt sein, kann man sich die Dach­ein­de­ckung spa­ren. Als Dach schnei­det man z. Bp. eine Sty­ro­dur­plat­te mit einem Mes­ser aus, so wie ein Schnee­dach natür­lich aus­sieht. Dann ver­mör­telt man alle Stel­len die spä­ter schnee­be­deckt sein sol­len mit Fugen­spach­tel (bes­ser als Gips, weil er lang­sa­mer zieht) und streicht mit Was­ser alle Kan­ten rund. Auch das Gelän­de wird so bearbeitet.
Nach der Trock­nung wer­den die­se Tei­le mit weiß gestrichen.
Spä­ter kann man Puder­zu­cker auf­brin­gen, man nimmt hier­für bes­ser Süsschnee vom Kon­di­tor. Die­ser Puder­zu­cker beinhal­tet Öl, so dass er kei­ne Feuch­tig­keit anzieht. Er dürf­te dann auch nicht gelb werden.
Eis­zap­fen stel­len wir aus Rund­glas her, 3 – 5 mm. Mit einem Bun­sen­bren­ner kann man das Glas aus­ein­an­der zie­hen und erhält so ver­jün­gen­de Zap­fen, ein wenig Übung ist hier­bei schon erforderlich.

Grü­ße von Klaus

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 24. Febru­ar 2010 14:06
(@mctranner)

hal­lo josef und klaus
josef,oft ist man blind,kann ich nur sagen-ich besit­ze 3 fil­me von peter schrettl-habe aber die sei­te nicht gekannt-vie­len dank für den tipp

klaus-eben­falls dan­ke für dei­nen ratschlag,habe wohl irgend­wie zu kom­pli­ziert gedacht!
wer­de eure vari­an­ten testen
bes­ten dank für die rasche antwort

anbei eine Großkrippe
wer Inter­es­se an den Bau­pha­sen hat,kann ger­ne mehr sehen.
sie besteht aus 3 Tei­len und hat die Grö­ße von 3 x 1,2 Meter.

glo­ria pax hans

Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 24. Febru­ar 2010 21:37
(@renoooode)

Sieht echt super aus, Respekt!

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 28. Febru­ar 2010 19:30