Benachrichtigungen 
Alles löschen

Fastenkrippe

(@guenter)

Hal­lo zusammen.
Hät­te da mal wie­der ein paar Fragen. 

Fas­tenkrip­pe oder Oster­krip­pe in Form einer Kas­tenkrip­pe mit Loam­man­dl Figu­ren. Kann mir jemand da hilf­rei­che Tips geben wie wel­cher Maß­stab da ange­wen­det wird. Figu­ren zu Land­schaft. Mit wel­chen Far­ben bemalt man Loa­man­dl. Oder gibt es Lite­ra­tur zu die­sen The­ma. Pro­blem ist ja schon das man eigent­lich kei­ne Fas­tenkrip­pen zu sehen bekommt. 

Wäre nett wen sich jemand mit Tipps mel­den könnte

Gün­ter

Zitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 11. März 2015 22:37
(@de-nitzemer)

Hal­lo Günther,

so ganz sel­ten sind Oster­krip­pen nun auch wie­der nicht. Jedes Jahr im Früh­jahr fin­det sich dar­über was im Krip­pen­freund http://www.krippenfreunde-bayern.de/kfvorschau.htm. Im Inter­net gibt es natür­lich auch alles http://www.krippen-stuebchen.de/osterkrippen.html

Loa­man­dl sind ja nicht so sehr groß. Für eine 7cm-Loa­man­dl Figu­ren­grup­pe wür­de ich den Kas­ten zumin­dest 40cm tief bau­en. Die Grund­flä­che kannst Du belie­big breit machen, die Kas­ten­hö­he soll­te in etwa der ‑tie­fe ent­spre­chen. Wich­tig ist, dass der Kas­ten vor­ne nicht etwa ein­fach offen ist, son­dern einen geeig­ne­ten Rah­men hat. Dahin­ter kann man ins­be­son­de­re die Beleuch­tung gut ver­ber­gen. Kas­tenkrip­pen brau­chen ja eine Lam­pe für das „Son­nen­licht“, wel­ches bei offe­ne­ne Krip­pen ja ein­fach durch die Raum­be­leuch­tung erle­digt wird.

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 14. März 2015 21:45
(@de-nitzemer)

Hal­lo Günter,

die Fas­sen von Krip­pen­fi­gu­ren wird m.E. immer von zwei Aspek­ten geprägt: 1) das Mate­ri­al der Figur und 2) der Stil der Krip­pe. Wel­cher Stil Dir für Dei­ne Fas­tenkrip­pe gefällt, musst Du natür­lich selbst entscheiden. 

Bei sti­li­sier­ten Figu­ren, wie den Loam­man­dln, die ja eine Volks­kunst-Figur sind, nei­ge ich zu einer eher nai­ven Fas­sung. Dabei male ich die ein­zel­nen Tei­le (Gesicht, Jacke, Hose, Schu­he …) jeweils in einer Far­be ohne Schat­tie­run­gen an. Bei­spie­le fin­dest Du u.a. in http://www.krippenfreunde-bayern.de/images/krippenfreund_dez_14.pdf.

Ich selbst arbei­te ger­ne mit San­tons, klei­nen fran­zö­si­schen Ton­fi­gu­ren, wel­che ich unbe­malt kau­fe. Alter­na­tiv nut­ze ich auch Gips­fi­gu­ren. Bei­de las­sen sich sehr gut mit Disper­si­ons­far­ben (Voll­ton-Abtön­far­ben) bema­len. Man braucht für sie auch kei­ne auf­wän­di­ge Grun­die­rung, son­dern kann direkt mit Disper­si­ons­far­ben auf die Figur malen. 

Wenn Du lie­ber mit Pul­ver­far­ben arbei­test, emp­feh­le ich zunächst eine Grun­die­rung aus wei­ßer Fas­sa­den­far­be oder wisch­fes­ter wei­ßer Innen­far­be. Die Pul­ver­far­ben trägt man vor­zugs­wei­se mit Leim­was­ser http://www.krippenverein.de/w/index.php/Leimwasser als Bin­den­mit­tel auf. Dabei soll­te man ein wenig tes­ten, denn durch den Weiß­leim ver­än­dert sich Far­be mit dem Trock­nen. Sie wird eher etwas hel­ler und ver­graut ein wenig. Falls Du die­sen Effekt ver­mei­den oder zumin­dest ver­min­dern möch­test, kannst Du auf Hasen­leim http://www.boesner.com/hilfsmaterialien/klebstoffe-harze-wachse/leime/technische-gelatine-nr-309-typ-hasenleim ausweichen. 

Abschlie­ßend soll­test Du die gefass­te Figur fixie­ren. Dazu eig­net sich Sprüh­lack oder ein­fach ein Haar­spray der Sor­te „Wind und Wetter“.

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 14. März 2015 22:10