Benachrichtigungen 
Alles löschen

Elternhaus als Alpenländische Krippe – 5. Geburtshöhle

(@schmar)

Hal­lo

Hier ein paar Erklä­run­gen zur Geburtshöhle

Die Geburts­höh­le woll­te ich nicht ver­put­zen, son­dern verbrettern.

1) Die Bal­ken habe ich aus Vier­kant­holz gebas­telt, dass ich im Bau­markt gekauft habe (12x12mm). Letz­tes Jahr habe ich mir alle Bal­ken und Bret­ter aus nor­ma­len Holz­bret­tern (12cm Breit, 2cm Dicke) geschnitzt. Aber das ist viel Arbeit, daher habe ich mir die­ses Jahr fer­ti­ge Vier­kant­höl­zer gekauft.
2) Um die auch Alt zu trim­mern, schnei­det man ein­fach mit einem Cut­ter an den Kan­ten klei­ne Strei­fen weg, da kann man auch ruhig mal etwas grob ran­ge­hen. Spä­ter wenn das gan­ze Far­be bekommt sieht das dann sehr schön aus.
3) Die­se Höl­zer wer­den ein­fach zusam­men­ge­klebt. Da so eine Kon­struk­ti­on aber nicht son­der­lich gut ste­hen bleibt solan­ge der Leim nicht ganz getrock­net ist, habe ich mir die Senk­rech­ten Höl­zer auf ein Stück Holz geschraubt. Spä­ter wenn der Leim tro­cken ist kann ich das Holz wie­der weg nehmen.

Die nächs­ten Tage kommt noch mehr über die Geburts­höh­le, aber im Moment habe ich nicht mehr wei­ter gemacht, da ich haupt­säch­lich am Haupt­ge­bäu­de und am Neu­bau am bas­teln bin. Nur wenn ich mal gra­de ein paar Minu­ten Zeit habe (weil am Haupt­ge­bäu­de / Neu­bau etwas trock­nen muss) mache ich mit der Geburts­höh­le weiter.

mfg Mar­cel

Zitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 18. Novem­ber 2013 09:57