Benachrichtigungen 
Alles löschen

Baumschwammkrippe IV

(@schmar)

Hal­lo

Hier mei­ne 4. Krip­pe auf einem Baumschwamm.
Figur­grös­se ist 5–6cm.
Die grös­se der Krip­pe ist in etwa 24cm breit, 15cm tief und +- 22cm hoch.

Bei die­ser Krip­pe woll­te ich das Gebäu­de mal aus Bruch­stei­nen bau­en und eher weni­ger Holz benutzen.
Ich hat­te im Inter­net ein Bild die­ser Krip­pe gefun­den, die als Schnee­krip­pe gebaut war. Von die­ser Krip­pe habe ich mir die Idee vom Gebäu­de und Bruch­stei­nen genommen.

Das Haus ist auch wie­der aus Iso­lier­plat­ten (Pava­tex) her­ge­stellt und etwas dicker mit Krip­pen­mör­tel ver­putzt (so 2 – 3mm). Als der Krip­pen­mör­tel tro­cken war habe ich mit einem spit­zen Gegen­stand die Fugen gekratzt. Die­ser spit­ze Gegen­stand war in mei­nem Fall ein ange­spitz­ter alter abge­bro­che­ner 3mm Frä­ser, den ich mir in ein Stück run­des Holz (ähn­lich wie ein dicker Blei­stift) geklebt habe und den so gut in der Hand hal­ten kann. Bei eini­gen Stei­nen habe ich noch Krat­zen ein­ge­kratzt – nur so ganz leicht damit man mei­nen soll­te, dass es die Mase­rung der Stei­ne wäre. Aller­dings sieht man die qua­si nicht mehr nach dem Grun­die­ren und fas­sen. Das nächs­te mal wer­de ich die Krat­zen tie­fer machen.
Danach habe ich bei dem ein oder ande­rem Stein noch ein paar Ecken abge­bro­chen. Aller­dings fin­de ich dass ich das bei deut­lich mehr Stei­nen hät­te machen sol­len. Ich glau­be das sähe noch bes­ser aus. Die Stei­ne wir­ken irgend­wie zu „gut“. Durch das abbre­chen von Ecken, ein­krat­zen von Fugen wir­ken die Stei­ne viel­leicht noch realistischer.
An der Wand hin­ter dem Jesus­kind habe ich zum altern ein­fach nach dem ver­put­zen ein paar Stü­cke Putz mit einem Schrau­ben­zie­her aus der Wand gebro­chen bis ich auf dem Pava­tex war. Das habe ich dann wie­der mit Leim­was­ser gestri­chen und danach mit dem Rest der Krip­pe grun­diert. Gefasst habe ich die­se Löcher mit dukel­ro­ter Pul­ver­far­be und danch noch etwas ocker, weiss und schwarz. Das habe ich solan­ge gemacht bis ich es für gut befun­den habe :-)

Grun­diert habe ich die gan­ze Krip­pe mit weis­ser Disper­si­ons­far­be. Da ich aber so mei­ne Pro­ble­me hat­te mit dem fas­sen der Bruch­stei­ne mit Pul­ver­far­ben – bin ja noch Anfän­ger :-) – habe ich eine viel­leicht merk­wür­di­ge Metho­de gemacht: Ich habe die Bruch­stein mit bun­ter Disper­si­ons­far­be bemalt (sie­he Bild) und danach mit brau­ner Far­be „geschwärzt“. Da aber an man­chen Stel­len die weis­se Grun­die­rung noch durch­kam, den­ke ich mal wer­de ich das nächs­te mal den Teil der Krip­pe wo die Bruch­stei­ne kom­men mit einer brau­nen oder grau­en Far­be grun­die­ren. Zum Schluss habe ich noch alles ein wenig geal­ter mit Pulverfarben.
Ich habe aber vor bei einer der nächs­ten Krip­pen das gan­ze mal rich­tig zu machen und dann ver­su­che ich nur mit Pul­ver­far­ben die Stei­ne zu fassen.

Das Fens­ter habe ich genau wie in den ande­ren Baum­schwammkrip­pen mit grau und schwarz bemalt.

Als Licht­quel­le habe ich dies­mal nur eine weis­se Led genom­men, die vor­ne in dem Fel­sen sitz – daher muss­te da auch ein Fels hin um die Led zu verstecken :-)
Die Led beleuch­tet das gan­ze Haus von vor­ne, was ganz gut aussieht.
Im Haus befin­det sich eine 9V Block­bat­te­rie. Die hält zwar kei­ne Ewig­keit, aber so kann man die Krip­pe stel­len wo man möchte.
Das Dach des Hau­ses ist abnehm­bar um an die Bat­te­rie und die Elek­tro­nik zu kommen.

mfg Mar­cel

Zitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 21. Dezem­ber 2016 08:30
(@schmar)

Hier noch ein paar Fotos

Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 21. Dezem­ber 2016 08:31