Kakteen für die Krippe

Für ein stim­mi­ges Gesamt­bild einer Krip­pe sind nicht nur die gro­ßen, son­dern ganz beson­ders die klei­nen Objek­te, Gegen­stän­de, Figu­ren wich­tig, z.B. auch Kak­teen. Sowohl hei­mat­li­che als auch ori­en­ta­li­sche Krip­pen brau­chen dafür geeig­ne­te Pflan­zen – „Krip­pen­bo­ta­nik“ eben. In die­ser Anlei­tung möch­te ich dem inter­es­sier­ten Krip­pen­bau­er eine beson­de­re Krip­pen­pflan­ze nahe brin­gen: den „Kür­bis­kak­tus“. Ohren­kak­teen ste­hen im Hei­li­gen Land zum Teil in sehr dich­ten und gro­ßen Fel­dern in der Halb­wüs­te und am Ran­de der Wüs­te, oft auch in der Nähe der Städ­te, wo sie am Weges­rand eine ech­te Gefahr dar­stel­len kön­nen.  Das fol­gen­de Bild wur­de am Ran­de eines Park­plat­zes in Cau­mont in der Pro­vence auf­ge­nom­men. Für die Krip­pe las­sen sich sehr schö­ne Kak­teen mit Hil­fe von Kür­bis­ker­nen herstellen.

Ohrenkakteen
Kak­teen­feld in der Provence

(mehr …)

Weiterlesen Kakteen für die Krippe