Benachrichtigungen 
Alles löschen

Frage zum Beizen

(@maike)

Ich bin gera­de dabei mei­ne ers­te Krip­pe zu bauen.
Da ich zum Kle­ben Holz­leim ver­wen­de und dabei lei­der auch immer mal etwas an den Sei­ten raus­quillt (und aufs Holz kommt), stellt sich mir die Fra­ge was ich nach Fer­tig­stel­lung der Krip­pe am bes­ten zum „strei­chen“ ver­wen­de… Ich den­ke ja dass die Bei­ze natür­lich nicht mein mit Holz­leim ver­schmier­tes Holz färbt… So natur­far­ben sieht die Krip­pe aber auch nicht so schön aus… Aber eine gefleck­te Krip­pe (bei der das mit Holz­leim ver­schmier­te Holz sei­ne Ursprungs­far­be behält) möch­te ich auch nicht.
Wie macht ihr das?
Vie­len Dank schonmal.…

Zitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 1. März 2012 10:55
(@achedi)

Hal­lo Maike

zuerstmal ein Tipp: Falls der Holz­leim mal wie­der aus allen Ecken quillt, dann sofort mit einem feuch­ten Lap­pen weg­wi­schen, dann zieht er nicht ins Holz ein.
Zu dei­nem Pro­blem: Ich wür­de mal ver­su­chen die Leim­fle­cken an- bzw etwas abzu­schlei­fen. Even­tu­ell könn­te das reichen.

Gruß aus der Pfalz

Achim

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 1. März 2012 18:05
(@mctranner)

hal­lo maike
ach­e­di hat schon 2 mei­ner tipps gepos­tet-auch ich mache es so.
aber man über­sieht immer etwas und stellt dann beim bei­zen mit was­ser­bei­ze fest,daß es doch leim­spu­ren gibt,die kei­ne far­be annehmen.
kein grund zur panik.da ich das holz nach dem bei­zen noch zusätz­lich altere,übertupfe ich die­se stel­len zb. mit mei­nen far­ben die ich zum gelän­de bema­len verwende.also pulverfarben!
so wird das holz fle­ckig und diie leim­spu­ren verschwinden.
gutes gelingen
hans

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 1. März 2012 21:57
(@krippenfreund)

Hal­lo Maike,

nimm ein­fach Lösungs­mit­tel basier­te Bei­ze. Das zieht über­all rein; auch unter Leimstellen.
Somit ent­fal­len läs­ti­ge Neben­ar­bei­ten wie Abschlei­fen oder Weg­wi­schen oder extre­mes Auf­pas­sen, dass ja kein Leim auf’s Holz kommt.

Nach­teil: Stinkt bes­tia­lisch und ist wahr­schein­lich nicht unbe­dingt gesundheitsförderlich.
Also ich per­sön­lich neh­me immer die­ses „gif­ti­ge“ Zeug und bei­ze natür­lich aus­schließ­lich im Freien.

Ich hof­fe ich konn­te weiterhelfen

mfG
Christian
http://www.schnitzkunst-online.de

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 2. März 2012 09:01
(@maike)

Vie­len lie­ben Dank euch, da habt ihr mir echt wei­ter geholfen.
So als Krippenbau„frischling“ bedenkt man sowas am Anfang gar nicht… Ich wer­de jetzt erst­mal den Tipp mit dem nas­sen Lap­pen befol­gen und dann wenn die Krip­pe fer­tig ist mich ent­schei­den wel­che der bei­den Vari­an­ten ich neh­me (Leim­stel­len mit Pul­ver­far­ben über­ma­len bzw. die stin­ken­de Beize).

Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 2. März 2012 11:27
(@mctranner)

dann viel erfolg und spaß beim basteln
viel­eicht sieht man mal das ergebnis
hans

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 4. März 2012 17:47
(@maike)

Dan­ke schön!
Wenn sie fer­tig ist, werd ich ein Bild hier rein­stel­len. Aber das dau­ert noch… :-)

Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 6. März 2012 17:12
(@reinhard-ungersboeck)

Hal­lo,

noch ein Tipp wie man leim­ver­schmutz­tes Holz doch gut ein­fär­ben kann:

Wir strei­chen manch­mal nach Fer­tig­stel­lung des Krip­pen­roh­baus unse­re gesam­te Krip­pe! mit wei­ßer Außen­di­sper­si­on. Dort wo Holz­tei­le betrof­fen sind wird die Disper­si­ons­far­be etwas mit Was­ser ver­dünnt um die schö­ne Holz­ma­se­rung oder die davor beschnit­zen Bal­ken nicht gänz­lich zuzukleistern. 

Nach der Trock­nung erfolgt dann der Grund­far­ben­auf­trag mit Pig­ment­far­ben. Die Holz­tei­le wer­den dabei etwas dunk­ler gehal­ten, sprich es wird an die­sen Stel­len auch nur sehr wenig Grund­far­be mit dem Was­ser­schwamm wie­der weggenommen.

Nach der abschlie­ßen­den Schat­tie­rung erfolgt noch ein sehr spar­sa­mer „Weiß­ab­strich“ mit tro­cken gestri­che­nem Pin­sel. Er bringt die Holz­ma­se­rung wie­der seher schön zur Gel­tung und die krip­pe beginnt zu „leben“.

Leim­ver­schmutz­te Stel­len sind somit bei die­ser Tech­nik egal, man sieht sie nach dem Farb­auf­trag nicht mehr. Die gesam­te Fas­sung des Krip­pen­baus erscheint ein­heit­lich und ruhig und wird nur noch mit pas­sen­der Botanik
abgeschlossen.

LG., Rein­hard

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 11. Mai 2012 12:33
(@maike)

So… mei­ne aller­ers­te Krip­pe ist so gut wie fer­tig. Ich wer­de sie die­ses Jahr „natur“ las­sen und erst nächs­tes Jahr bei­zen. Vie­len Dank euch noch­mal für die Tipps!

669=180-1.jpg
Ant­wortZitat
The­men­star­ter Ver­öf­fent­licht : 24. Okto­ber 2012 16:43
(@achedi)

Hal­lo Maike

die Krip­pe ist sehr schön geworden.

Nach mei­ner Mei­nung soll­test Du die Krip­pe nach dem Bei­zen noch schwär­zen, dann wirkt sie noch plas­ti­scher und realistischer…aber das ist natür­lich auch geschmackssache.

Vie­le Grüße

Achim

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 25. Okto­ber 2012 08:49
(@mctranner)

hal­lo maike
kann mich nur anschlie­sen-hast du toll hinbekommen.
noch ein klei­ner tipp-bei­ze das nächs­te­mal vor­her und ver­put­ze danach-du brauchst dann beim bei­zen nicht so auf das mau­er­werk aufzupassen

gruß hans

Ant­wortZitat
Ver­öf­fent­licht : 29. Okto­ber 2012 17:17