krippenverein.de - Hier finden Sie alles ├╝ber Weihnachtskrippen

Die Fragen, die bei der Lekt├╝re unserer Webseiten offen geblieben sind, k├Ânnen Sie hier los werden.
Aktuelle Zeit: 14.11.2018, 02:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beitr├Ąge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11.02.2014, 20:13 
Offline

Registriert: 26.03.2013, 16:33
Beitr├Ąge: 283
Wohnort: 49124 Georgsmarienh├╝tte
Hallo Krippenfreunde,

hier m├Âchte ich eine in 2013 fertiggestellte Papierkrippe meines Freundes Josef Morgret vorstellen. Josef ist stellvertretender Vorsitzender der Krippenfreunde Osnabr├╝ck und Emsland. In den letzten Jahren hat er einige Papierkrippen verschiedener Bauart geschaffen, die ich hier einmal vorstellen m├Âchte.

Diese Krippe wurde in 2013/2014 in der Krippenausstellung des

Krippenmuseum Religio in Telgte

gezeigt - bitte anklicken!


Dateianh├Ąnge:
Papier-Kastenkrippe von Josef Morgret - Foto Josef Morgret.jpg
Papier-Kastenkrippe von Josef Morgret - Foto Josef Morgret.jpg [ 94.96 KiB | 6809-mal betrachtet ]

_________________
Wilhelm L├╝cking

Die Krippenwelt von Wilhelm L├╝cking
Krippenfreunde Osnabr├╝ck und Emsland e. V.
Die Weihnachtskrippe von Wilhelm L├╝cking

E-mail: wilhelm.luecking@outlook.de


Zuletzt ge├Ąndert von Wilhelm L├╝cking am 13.02.2014, 10:47, insgesamt 1-mal ge├Ąndert.
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.02.2014, 10:45 
Offline

Registriert: 26.03.2013, 16:33
Beitr├Ąge: 283
Wohnort: 49124 Georgsmarienh├╝tte
Weihnachtskrippe aus Tirol

Original Papierkrippe von Heinrich Kluibenschedl (1849 - 1929)

Josef Morgret hat f├╝r diese Krippe die bekannten Krippenb├Âgen der Papierkrippe von Heinrich Kluibenschedl aus dem

Tyrolia-Verlag in Innsbruck

bitte anklicken - verwendet.

Kluibenschedls Weihnachtskrippe weist eine Besonderheit auf: Sie erweitert den ├╝blichen Zeitrahmen ├╝ber das unmittelbare Weihnachtsgeschehen von Geburt, Hirtenverk├╝ndigung und Anbetung der Heiligen Drei K├Ânige hinaus: Die fig├╝rlichen Darstellungen beginnen mit der Herbergssuche im Advent und den volkst├╝mlichen Vorstellungen ├╝ber Vorbereitungen im Stall in den Tagen vor der Geburt und enden mit der Flucht der Heiligen Familie vor Herodes nach ├ägypten.

Diese Szenen-Erweiterungen nutzt Josef Morgret um in der zentralen Darstellung das Geburtsgeschehen, im linken Fl├╝gel oben die Herbergssuche und unten die Verk├╝ndigung an die Hirten zu pr├Ąsentieren. Der rechte Fl├╝gel beinhaltet oben die Anbetung der Heiligen Drei K├Ânige und unten die Flucht nach ├ägypten. Die Krippe wird durch LED-Technik ausgeleuchtet.

Heinrich Kluibenschedl
Seit 400 Jahren werden in Tirol Krippen aufgestellt und bilden den Mittelpunkt weihnachtlichen Brauchtums. Dabei sind die Figuren aus Holz, Wachs oder Ton. Weite Verbreitung haben aber die preiswerten Papierkrippen gefunden, wie die vorliegende von Heinrich Kluibenschedl (1849-1929) aus Rietz im Oberinntal. In Tirol war er der letzte Vertreter des Nazarenerstils, einer der Romantik angeh├Ârenden Kunstrichtung, die zu Beginn des 19. Jahrhunderts von einer deutschen Malergruppe in Rom ausging und die Erneuerung der Kunst auf religi├Âser Grundlage anstrebte. Vorbilder waren D├╝rer, Perugino und der fr├╝he Raffael. Schlicht in der Formensprache und streng in der Zeichenkunst spielte die Farbe eine untergeordnete Bedeutung. Als bekannter Freskant schuf Kluibenschedl neben Wand- und Deckenbildern auch Heiliggr├Ąber, Kreuzwegstationen und Kriegerdenkm├Ąler.

Seine Weihnachtskrippe, die er in seinen letzten Lebensjahren malte, ging 1926 in Druck. Sie wurde weithin bekannt. Als Vorlage dienten Kluibenschedl seine eigenen Fresken zum Weihnachtsthema am Gew├Âlbe der Pfarrkirche zu Oetz (1891) im vorderen ├ľtztal.

Er wurde am 3. M├Ąrz 1849 in Rietz geboren und ist am 1. Dezember 1929 in Rietz gestorben.
Als Sohn des Anstreichers und Fass und Bildermalers Josef Kluibenschedel geboren, bekam er von seinem Vater bereits den ersten Unterricht. Nach einem Jahr Lehre kam er an die Gewerbe-Schule . In den Ferien arbeitete er beim Maler Franz Plattner, bei dem er auch die Technik des Freskos lernte. 1872 bis zum ersten Weltkrieg malte er viele Deckengem├Ąlde in Tiroler Kirchen. Daneben restaurierte er viele Kirchenfresken. 1925 hielt er einen Kurs im Auftrag der Wiener Akademie in Innsbruck zum Thema Freskenmalen ab. Im selben Jahr erschien auch das Buch Praktische Anleitung zum Freskenmalen nach der Manier der alten Meister in Tirol.

1980 wurde an seinem Geburtshaus in Riez eine Gedenktafel angebracht.


Dateianh├Ąnge:
Papierkrippe von Kl├╝benschedl - Foto Tyrolia-Verlag.jpg
Papierkrippe von Kl├╝benschedl - Foto Tyrolia-Verlag.jpg [ 43.31 KiB | 6787-mal betrachtet ]
Heinrich Kluibenschedl - Biografie - Foto Wilhelm L├╝cking.jpg
Heinrich Kluibenschedl - Biografie - Foto Wilhelm L├╝cking.jpg [ 76.89 KiB | 6787-mal betrachtet ]

_________________
Wilhelm L├╝cking

Die Krippenwelt von Wilhelm L├╝cking
Krippenfreunde Osnabr├╝ck und Emsland e. V.
Die Weihnachtskrippe von Wilhelm L├╝cking

E-mail: wilhelm.luecking@outlook.de
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr├Ąge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beitr├Ąge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 G├Ąste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beitr├Ąge in diesem Forum nicht ├Ąndern.
Du darfst deine Beitr├Ąge in diesem Forum nicht l├Âschen.
Du darfst keine Dateianh├Ąnge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche ├ťbersetzung durch phpBB.de