krippenverein.de - Hier finden Sie alles ĂŒber Weihnachtskrippen

Die Fragen, die bei der LektĂŒre unserer Webseiten offen geblieben sind, können Sie hier los werden.
Aktuelle Zeit: 19.09.2019, 18:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Backhaus als erstes Projekt
BeitragVerfasst: 12.12.2018, 10:55 
Offline

Registriert: 26.03.2013, 16:33
BeitrÀge: 388
Wohnort: 49124 GeorgsmarienhĂŒtte
Hier eine Idee fĂŒr eine meiner Krippen:

Backofen als RĂ€ucherofen

_________________
Wilhelm LĂŒcking

Die Krippenwelt von Wilhelm LĂŒcking
Krippenfreunde OsnabrĂŒck und Emsland e. V.
Die Weihnachtskrippe von Wilhelm LĂŒcking

E-mail: wilhelm.luecking@outlook.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Backhaus als erstes Projekt
BeitragVerfasst: 12.12.2018, 11:36 
Offline

Registriert: 06.11.2018, 17:11
BeitrÀge: 19
Den Rauch werde ich wohl nicht einbauen aber fĂŒr ein flackerlicht hab ich schon gesorgt

_________________
Drei mal abgesÀgt und immer noch zu kurz.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Backhaus als erstes Projekt
BeitragVerfasst: 12.12.2018, 16:30 
Offline

Registriert: 06.11.2018, 17:11
BeitrÀge: 19
Heute geht es mit dem Fachwerk weiter. Es werden die letzten Holzteile eingepasst und wieder vorsichtig verleimt. Anschließend wird der letzte Dachsparen angepasst und verleimt. Die Schritte sind hier natĂŒrlich wieder die gleichen wie schon die letzten male, teilweise werden nur die Holzteile kleiner und man benötigt etwas mehr Zeit um sie anzupassen. Nach einigen Schleifereien sieht das Ergebnis dann so aus.
Bild

Jetzt noch der finale Blick von vorne, ist alles einigermaßen gerade?
Bild
Sieht ganz gut aus.

Als nÀchstes habe ich mir die Bodenplatte grob zugeschnitten, die wird allerdings erst in den nÀchsten Schritten dann wirklich genauer angepasst.

Da ich gerade auf weiteres Material warte habe ich mich dazu entschieden die Holzkonstruktion schon mal zu beizen. Da derzeit das Dach noch offen ist kommt man noch ganz gut an alle Stellen heran die spÀter nur mit Verrenkungen der Finger zu erreichen wÀren.
Bild
Bild
Bild

Ich bin mit dem Ergebnis einigermaßen zufrieden, an manchen Stellen habe ich mit dem Leim etwas unvorsichtig gearbeitet aber es hĂ€lt sich in Grenzen. Und zu perfekt soll das Ganze ja dann am Ende auch nicht aussehen.

Als nÀchstes werde ich mir nun die grobe Form des Ofens schneiden.

FĂŒr das Dach habe ich vom letzten Krippenbau meiner Eltern noch Holzschindeln gefunden, somit wird es mit den Holzschindeln eingedeckt.

_________________
Drei mal abgesÀgt und immer noch zu kurz.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Backhaus als erstes Projekt
BeitragVerfasst: 19.12.2018, 14:00 
Offline

Registriert: 06.11.2018, 17:11
BeitrÀge: 19
Ich war die letzten Tage zwar etwas schreibfaul aber dafĂŒr im Bastelkeller fleißig. Deshalb kommt jetzt ein grĂ¶ĂŸerer Bericht:

Ab jetzt verlasse ich bekanntes Terrain und fange an den eigentlichen Ofen zu bauen. Aufgrund einiger Anregungen habe ich mich dazu entschieden dazu ein XPS Material als Kern zu verwenden und dieses dann mit Gipsbinden zu belegen. Soweit die Theorie, los geht’s:
Bild

Zuerst habe ich aus der großen Platte zwei StĂŒcke grob ausgesĂ€gt. Hier kam wieder eine JapansĂ€ge zum Einsatz. Man könnte das Material auch mit einem Thermoschneider bearbeiten aber eine SĂ€ge tut es genauso. Die runde Form des Ofens habe ich dann mit einer LaubsĂ€ge ausgeschnitten. Auch hier könnte man mit einem Thermocutter genauso zum Ziel kommen. In den unteren Teil des Ofens habe ich dann eine Aussparung fĂŒr das rote Flackerlicht eingeschnitten.
Bild

Jetzt fehlt noch ein Kamin, auch den habe ich einfach mit der JapansÀge ausgesÀgt und dann an den Ofen und das HolzgebÀlk angepasst:
Bild

Alle weiteren Aussparungen am Ofen habe ich dann mit kleinen Messern gemacht.
Bild

Dann darf das gute StĂŒck schon mal probe sitzen. Inklusive der spĂ€teren OfentĂŒr:
Bild

Noch ein paar Worte zu den Verklebungen. Man kann XPS sicher mit vielen Klebstoffen verkleben, da ich als Modellbauer aber ein reichhaltiges Sortiment an Epoxidharzen im Keller habe, habe ich darauf zurĂŒckgegriffen. SĂ€mtliche Verklebung XPS mit XPS, also zum Beispiel der Kamin mit dem oberen Ofenteil, habe ich mit 5 Minuten Epoxy durchgefĂŒhrt. Die spĂ€tere Verklebung des fertigen Ofens mit der Grundplatte dann mit 30 Minuten Epoxy. Wer das nicht zuhause hat muss aber nicht extra welches bestellen. Zum einen gibt es deutlich gesĂŒndere Klebstoffe und andere halten vermutlich Ă€hnlich gut.

Nachdem der Ofen nun also grob vorbereitet war ging es an das Verputzen. Wie eingangs erwĂ€hnt habe ich hierzu Gipsbinden verwendet. Da der Spaß doch etwas nass und schmutzig ist gibt es hier keine Fotos von den Zwischenschritten. Das Ergebnis sieht dann aber so aus:
Bild

Bild

Auf den Bildern sieht man, dass ich den oberen Teil des Ofens zuerst getrennt vom unteren Teil verputzt habe. So konnte ich leichter den Backraum verputzen. Man sieht auch, dass ich versucht habe mit Acrylfarben eine Verrußung darzustellen. FĂŒr die ersten Versuche bin ich relativ zufrieden.
Dann wurden Ober- und Unterteil des Ofens zusammengefĂŒgt.
Bild

Mit der Ablage vor dem Ofen bin ich zwar nicht so ganz zufrieden, die graue FlÀche hÀtte etwas schöner werden können aber gut, den ein oder anderen Abstich gibt es wohl in jedem Projekt zu beklagen.
Nach einer Nacht zum endgĂŒltigen Trocknen geht es nun damit weiter aus den einzelnen Teilen das gesamte Backhaus zu erstellen. Zuerst habe ich den Ofen mit der Bodenplatte verklebt.
Bild

Anschließend dann das HolzgerĂŒst. WĂ€hrend der Kleber noch am trocknen war habe ich dann schon mal grob angefangen den Steinboden zu legen.
Bild

Die Steine und das grobe FĂŒllmaterial habe ich mit Leimwasser auf die Grundplatte geklebt. Man liest oft, dass man das im VerhĂ€ltnis 1:1 herstellen soll. Das war zu flĂŒssig und ich habe das deutlich zĂ€her gemischt damit man es schön streichen kann aber nicht gleich alles davonlĂ€uft. Zuerst legt man dann die Steine in das Klebergemisch und fĂŒllt die Ritzen anschließend mit dem FĂŒllmaterial.
Bild

Hier mal noch zwei Details:
Bild
Bild

Jetzt bekommt alles ausgiebig Zeit zum trocknen und anschließend kann man alle losen Steinchen runterschĂŒtteln.
Wie man sieht habe ich auf einem zweiten Brett eine ProbeflÀche erstellt. Dort kann ich dann testen ob man den Weg auch noch ein wenig mit Acrylfarben bearbeiten kann.
Die nÀchsten Schritte bestehen dann noch daraus das Dach mit den Schindeln einzudecken und vielleicht noch ein paar Details anzubringen.

_________________
Drei mal abgesÀgt und immer noch zu kurz.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Backhaus als erstes Projekt
BeitragVerfasst: 22.12.2018, 20:09 
Offline

Registriert: 06.11.2018, 17:11
BeitrÀge: 19
Bevor ich die Schindeln auf dem Dach anbringen kann mĂŒssen natĂŒrlich erst mal Dachlatten auf das GebĂ€lk. Die AbstĂ€nde sollten einigermaßen gleichmĂ€ĂŸig sein aber genau abmessen muss man bei dem Schritt nicht.
Bild

Zu beachten gibt es lediglich, dass man die unterste Dachlatte aufdoppelt damit die unterste Reihe Schindeln (oder Ziegel) nicht flach auf dem Dach liegen, sondern in etwa den gleichen Winkel haben wie die darĂŒber liegenden Schichten.
Sind dann alle Latten fest auf das GebĂ€lk geklebt kann damit begonnen werden die Schindeln aufzukleben. Man beginnt natĂŒrlich mit der untersten Reihe und arbeitet sich dann Lage fĂŒr Lage nach oben vor.
Bild

Ich habe mich dazu entschieden die Schindeln an den Ecken etwas anzuschrÀgen. Kann man machen muss man aber nicht.
Ich decke das Dach so ein, dass ich beide Dachseiten bis auf die oberste Reihe eindecke und dann erst die letzte Reihe auf beide Seiten einigermaßen aufeinander abstimme.
Auf der zweiten Seite mĂŒssen die Schindeln nun um den Kamin herum gelegt werden. Dazu habe ich jeweils eine Hilfslatte ĂŒber und unter dem Kamin angebracht.
Bild

Irgendwann ist dann auch die letzte Schindel angebracht und das Dach ist geschlossen.
Bild

Die Schindeln werden anschließend noch mit Beize behandelt damit sie nicht ganz so neu wirken.
Als letztes werden jetzt noch ein paar Details angebracht. Zum einen habe ich versucht die feinen Steine zwischen den Bodenplatten mit ein wenig Acrylfarbe so zu behandeln das es aussieht als wĂ€ren die AbstĂ€nde mit Moos bedeckt. Und dann darf natĂŒrlich das Brennholz nicht fehlen mit denen der Ofen beheizt wird.
Bild

Bild

Bild

Und ein paar Scheite dĂŒrfen natĂŒrlich auch nicht im Ofen fehlen.
Bild

Mit diesen Bildern möchte ich meinen Bericht abschließen. Das Backhaus ist tatsĂ€chlich rechtzeitig vor Weihnachten fertig geworden und hat seinen Platz im Wohnzimmer neben dem Krippenhaus gefunden.
Bild

An dieser Stelle möchte ich mich fĂŒr eure Tipps bedanken. Ich hab sicher noch nicht alles so hinbekommen wie ich es mir selbst vorgestellt habe aber im Großen und Ganzen bin ich mit dem Ergebnis zufrieden. Die oberste Reihe Schindeln sind mir etwas zu lange geworden, der Kamin hĂ€tte etwas schöner werden können und die Bodengestaltung ist auch noch nicht so ganz gut. Mit dem Rest bin ich sehr zufrieden. Das Fachwerk kommt richtig gut raus und der Ofen mit der TĂŒre und dem Licht gefĂ€llt mir sehr gut.

Meine Bilder dĂŒrft ihr jetzt gerne weiter verwenden, es wĂ€re nur schön wenn ihr dann auf den Bericht auf meiner Homepage unter folgendem Link auf mich verweisen wĂŒrdet: http://www.matthiasmayr.de/modellbau/backhaus-fuer-die-weihnachtskrippe/

_________________
Drei mal abgesÀgt und immer noch zu kurz.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine DateianhÀnge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de