krippenverein.de - Hier finden Sie alles über Weihnachtskrippen
http://www.krippenverein.de/forum/

Holz für Krippe abflammen, Rauchgeruch... geht der weg?
http://www.krippenverein.de/forum/viewtopic.php?f=3&t=511
Seite 1 von 1

Autor:  Weiterleiter [ 30.10.2017, 21:56 ]
Betreff des Beitrags:  Holz für Krippe abflammen, Rauchgeruch... geht der weg?

Hallo zusammen,

ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen, eine Grippe zu bauen. Bisher verlief alles ganz gut. Ich habe mir vom Baumarkt Holzleisten und Latten besorgt und habe angefangen, die Krippe auf einer Platte aufzubauen.

Nachdem einige Wände fertig waren, habe ich mich bez. Farbgebung umentschieden. Ich wollte es erst im Naturholz belassen. Jetzt möchte ich es aber dunkler haben. Also habe ich angefangen rumzusuchen und habe mich das Abflammen mit anschließendem Anstrich entschieden.

Abgeflammt habe ich. Problem:

Die Platte ist naürlich mit abgeflammt. Insgesamt habe ich jetzt einen rauchigen Geruch in Holzleisten und Latten, die ich bereits abgeflammt habe. Optisch sieht das schon super aus, aber es richt nicht gut(((

Kann man dagegen was tun? Verschwindet das von alleine irgendwann? Jetzt lasse ich das ganze erstmal draußen auf dem Balkon ausdünsten. Falls es nicht weg geht, wäre mein erster Step eine neue unverkoktelte Platte zu nehmen und darauf alles neu aufbauen. Die jetzigen Teile kann ich ja mit dem Brenner von der Platte ablösen. Aber die Holzteile der Krippe selbst riechen ja auch nach Rauch:(

Vielen Dank für Antworten und vorab entschuldigung, falls genau diese Frage schon mal gestellt wurde und ich die nicht gesehen habe;)

Viele Grüße

Michael

Autor:  Wilhelm Lücking [ 30.10.2017, 22:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Holz für Krippe abflammen, Rauchgeruch... geht der weg?

Hallo Michael,

das Abflämmen funktioniert nur auf Naturholz, nicht auf "Kunstholz" wie Spanplatten oder beschichteten Platten.

Das ein Brandgeruch entsteht ist logisch. Im Naturholz kann man den Geruch evtl. durch einen Klarlack-Überstrich binden.

Ehrlich gesagt halte ich persönlich nichts vom Abflämmen. Mit Beizen kann man weitaus bessere Ergebnisse erzielen.

Kannst Du ein Foto hochladen?


Viele Grüße!!

Autor:  flori76 [ 30.10.2017, 22:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Holz für Krippe abflammen, Rauchgeruch... geht der weg?

Frebreze ??!! :lol:

Sonst lange lüften, das könnte schon weggehen.

Alternativ würde vielleicht eine dünne Schicht Lack oder Farbe helfen. Kaffeeduft soll auch den Rauchgeruch übertünchen. Vielleicht ein bisschen Kaffee drüber pinseln?? Gibt auch neue Farbnuancen...

Allerdings habe ich auch schon Bücher restauriert, die aus einer Bibliothek kamen, die brannte. Die haben auch noch Jahre nach dem Brand nach Rauch gerochen. Aber bei denen konnte man auch nicht einfach Kaffee drüber pinseln oder ein Febreze aufsprühen...

Mich würde interessieren, was Du ausprobierst.

Gruss Florian.

Autor:  Wilhelm Lücking [ 31.10.2017, 09:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Holz für Krippe abflammen, Rauchgeruch... geht der weg?

Febreze ist ein Geruchsneutralisierer des US-amerikanischen Herstellers Procter & Gamble. Das Produkt wurde ab 1996 in verschiedenen Marktsegmenten getestet und wird seit Juni 1998 großflächig im europäischen und nordamerikanischen Einzelhandel vertrieben. Das Sortiment umfasst Raumsprays, Textilerfrischer, Duftaufsteller, Duftstecker und Duftkerzen.

Laut Hersteller fußt die geruchsvernichtende Eigenschaft von Febreze auf Cyclodextrinen, deren molekulare Struktur einen Hohlraum beinhaltet, in welchem jene Moleküle, die zu geruchsverursachenden Stoffen gehören, eingeschlossen werden, so dass diese vom Menschen nicht mehr wahrgenommen werden können. Im Jahre 2002 reagierte die amerikanische Tierschutzorganisation American Society for the Prevention of Cruelty to Animals (ASPCA) mit einem Produkttest auf Behauptungen, dass Febreze schädlichen Einfluss auf Haustiere genommen habe. Die Vorwürfe wurden nicht bestätigt; Febreze wurde mit einem Siegel der Organisation ausgezeichnet.

(Wikipedia)

Autor:  Weiterleiter [ 31.10.2017, 09:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Holz für Krippe abflammen, Rauchgeruch... geht der weg?

Hallo,

vielen Dan für die Antworten. Ich hoffte, einen zu finden, der das schonmal mit einer Krippe gemacht hat:-)

Nun...ich denke mein Schlachtplan wird folgender sein:

erstmal einige Tage draußen stehen lassen.

Dann die Platte mit Febreze einsprühen, die scheint das Hauptübel zu sein.

Wenn das nix bringt, dann die Krippe (Naturholz;)) von der Platte abschrauben und ablösen mit dem Brenner und: Ab inst Gefriefach mit den Leisten der Krippe. Grund: Ich habe bei Kleidung festgestellt, dass wenn die bei Kälte draußen hängt und verqualmt gerochen hat, der Geruch am nächsten Tag weg war. Vielleicht klappt das ja auch beim Holz, wenn man es tieffriert:-)

Naja...und wenn das nix hilft, dann mal weiter sehen. Eventuell erstmal so fertigbauen und dann so bepinseln, wie ich es wollte...und abschließend mit Lack überziehen. Oder abbrechen und ganz neu machen:-(

Bilder kann ich gleich mal hochladen.

Autor:  Weiterleiter [ 31.10.2017, 11:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Holz für Krippe abflammen, Rauchgeruch... geht der weg?

Hier mal ein kleines Bild. Die anderen Bilder sind zu groß und können nicht hochgeladen werden.

vermutlich mache ich alles neu. Habe schon alles auseinandergerupft. Vielleicht geht der Geruch etwas besser bald, dann würde ich es noch mal verbauen. Sonst probiere ich es mit beizen. Diesmal würde ich beizen, bevor ich aufbaue.

Viele Grüße

Michael

Dateianhänge:
Unbenannt.PNG
Unbenannt.PNG [ 119.81 KiB | 7731-mal betrachtet ]

Autor:  Wilhelm Lücking [ 31.10.2017, 17:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Holz für Krippe abflammen, Rauchgeruch... geht der weg?

Hallo Michael,

vermutlich handelt es sich beim Krippenholz um Fichte. Die Oberfläche ist sehr gleichmäßig geflämmt - die Maserung kommt sehr gut zur Geltung. Zu schade zum Wegwerfen!

Das Problem scheint die "mitgeflämmte" Grundplatte - vermutlich eine Spanplatte - zu sein. Diese gehört schon aus gesundheitlichen Gründen entsorgt.

Die Ideen mit tiefkühlen usw. können helfen, berichte doch einmal. Es ist sicher noch das Meiste zu retten.

Autor:  Weiterleiter [ 31.10.2017, 18:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Holz für Krippe abflammen, Rauchgeruch... geht der weg?

Hallo,

ja, die Ahnung hatte ich mir im Laufe des heutigen Tages schon gemacht, dass der Gestank der Platte mit ins Holz gezogen sein könnte.

Fichte, das ist korrekt.

Tiefkühlen hat bisjetzt noch nicht viel gebracht mit dem Stück, was ich heute morgen reingetan habe.

Um ehrlich zu sein: Ich habe da zwei Quadratstangen 2 mal 2 cm, zwei bis 3 latten 30 mal 5 mm und eine latte 1cm mal 1cm verbraten.

Jetzt habe ich sowieso alles abgerissen.

Deiner Aussage zu Folge:
"Zu schade zum Wegwerfen!" ist es scheinbar nicht normal, dass das Holz so stinkt?

Ich werde mal eine Probe mit einem anderen Holz machen, welches ich ohne die Platte ankokele. Mal sehen, ob das dann anders riecht. Wenn dem so ist, werfe ich alles weg und brenne noch mal neu. Der Geruch ist leider unerträglich... An einigen Stellen riecht man lustigerweise frische Tanne / Fichte, an anderen einfach nur Verkokelzeug.

Die blöde Platte hatte auch noch sone weiße Schicht oben drauf. An Gesundheit habe ich gar nicht gedacht beim Abfackeln, habe mir nur gedacht: Cool...die weiße Schicht kriege ich auch runter:-p :-(

Ich hoffe mal, ich habe mich jetzt nicht derart vergiftet, dass ich noch vor Weihnachten das zeitliche segne... ;).

So ist das halt: Erstes mal eine Krippe bauen...erste mal überhaupt mit Holz am rumwerkeln. Erstaunlich, dass ich mich überhaupt getraut habe, das Ding abzufackeln in dem Glauben, da könnte was bei rum kommen:-))

Die Tatsache, dass die Maserung so schön rauskommt, die gefällt mir ja besonders gut, die Strukturänderung ist einfach Wahnsinn. Keine Ahnung, ob man das mit beizen auch hinkriegt?

Viele Grüße

Michael

Autor:  Weiterleiter [ 31.10.2017, 18:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Holz für Krippe abflammen, Rauchgeruch... geht der weg?

Hallo Wilhelm,

was soll ich sagen, ich habe jetzt einen Test gemacht mit einem frischen Holz und... : siehe da, es stinkt nicht... jedenfalls nicht so viel, wie der Rest! Wie ich mich doch Ohrfeigen könnte, dass ich das auf der Platte gemacht habe.

Nun gut: Ich werde nun von den alten Teilen brauchbare nicht stinkende bzw. nicht zu viel stinkende Teile erschnüffeln und den Rest wegwerfen. Die dünnen Latten scheinen am wenigsten zu stinken, vielleicht werde ich die einfach noch mal einbauen. Die dicken Pfosten, welche ich als Stützen hatte müssen vermutlich alle weg.

Dann gehe ich in den Keller, dort habe ich die gleiche Platte noch einmal. Diesmal werde ich die aber nicht ankokeln;). Ich kokel nun vorher alles an und verarbeite danach.

Wenn das fertig ist, werde ich noch mit Akrylfarben (grünlich für Moseffekt, Lehmig für Matsche und Braun für das eigentliche Holz) drüberpinseln. Oder pinselt man drüber, bevor man alles anklebt? Aber da weiß ich ja noch nicht, wo ich es gern grün hätte und wo nicht.

Vielleicht bepinsel ich im Vorfeld alles mit Braun, also für den Antiklook. Und dann baue ich zusammen und gehe anschließend hier und da mit grün oder anderen Farben drüber?...

Was ich beim ersten Versuch gelernt habe: Wenn man erst später pinselt, kommt man innen nicht mehr überall dran:-(

Oder man baut vielleicht ein Stück auf und bemalt das dann bevor man weiter baut. Das ist vielleicht auch nicht schlecht.

Die weiße platte werde ich vielleicht im Vorfeld einfach Lehmbraun streichen...Oder: Ich lasse die Platte einfach weg. Verschraube einiges, und überklebe schraubstellen mit Leisten. Die Idee ohne Platte hat auch etwas finde ich... Fußboden kann ich ja auch aus Leisten druntersetzen...und dann verschrauben und kleben.

Die angekokelte Platte verweilt dann bis zum nächsten Sperrmüll auf dem Balkon:-).

Viele Grüße

Michael

Autor:  Weiterleiter [ 31.10.2017, 18:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Holz für Krippe abflammen, Rauchgeruch... geht der weg?

Noch mal ne andere Frage:

Würde es eigentlich auch verkohlt riechen, wenn man es mit Heißluft schwarz färbt? Wie heiß müsste die Luft sein?

Da dies ja auch verkokelt, würde ich tippen, der Geruch wäre ähnlich.

Viele Grüße

Michael

Autor:  Weiterleiter [ 31.10.2017, 20:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Holz für Krippe abflammen, Rauchgeruch... geht der weg?

soderle... Ich habe noch ein paar Versuche gemacht: Mit dem neuen Holz, was nicht auf der Platte war, ist der Kokelgeruch nicht ganz so schlimm. Es kommt sogar eher Tannengeruch durch als verbrannter Geruch.

Dann habe ich festgestellt: Dickere Holzleisten sind einfacher ohne Geruch abzuschwärzen als die 5 mm. dicken Latten. Der Grund scheint zu sein: Die 5 mm. dicken Platten fangen einfacher Feuer als die dickeren Stücke.

Das bedeutet ich werde in Zukunft die dünneren Teile etwas vorsichtiger Schwärzen, um zu verhindern, dass die in Flammen aufgehen.

Vielleicht komme ich so auf ein gutes Ergebnis.

Viele Grüße

Michael

Autor:  Wilhelm Lücking [ 31.10.2017, 21:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Holz für Krippe abflammen, Rauchgeruch... geht der weg?

Hallo Michael,

die Geruchsprobleme sind in der Regel kein Thema beim Abflämmen.

Das geflämmte Naturholz wird mit einer harten Bürste in Maserrichtung ausgebürstet, also von allen Holzkohleresten befreit und anschließend lackiert, gewachst oder eingeölt. Dann müsste es innenraum-tauglich sein.

Eine Heißluftpistole erzielt den gleichen Zweck (- man kann damit auch einen Holzkohlegrill vorheizen) - oder ein Flacheisen aus der Schmiedeesse übers Holz geführt, Brandeisen, Lötkolben und ähnliche Methoden sind denkbar.

Daneben gibt es noch die uralte Methode des Ankohlens: Holzpfähle werden durch ankohlen gegen Feuchtigkeit und Befall haltbar gemacht - hat aber nichts mit Krippenbau zu tun.

Mir sind "professionelle" Krippenbau - Brüder vom Münchner Kripperl-Markt in Erinnerung, die flämmten ihre in Massen produzierten Krippenställe ab und schmissen sie dann in eine Lauge zum Altern. Das schafft Menge, ist aber nicht mit einer beschaulichen Krippenbauweise zu vergleichen. Die haben aber wohl keine Geruchtsprobleme gehabt.

Noch einen schönen Reformationstag - Abend!!

Autor:  Wilhelm Lücking [ 31.10.2017, 21:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Holz für Krippe abflammen, Rauchgeruch... geht der weg?

- zum Färben bzw, Fassen ist hier vieles zu finden:

http://www.krippenverein.de/forum/viewtopic.php?f=3&t=475&start=15

Autor:  Weiterleiter [ 31.10.2017, 23:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Holz für Krippe abflammen, Rauchgeruch... geht der weg?

Hallo Wilhelm,

vielen Dank für die Antwort.

Ich werde mir dann die Teile rausfischen und fleißig weiter Holz kokeln in den nächsten Tagen und dann zusehen, dass ich das wieder zu einer Hütte zusammen gebaut kriege.

Wenn es fertig ist, kann ich ja noch mal ein Foto hochladen:-)

Zum Geruch: Ich habe die Holzteile, die ich weiter nehmen möchte mal ins Wohnzimmer gelegt. Und man riecht nix. Nur, wenn man nah dran geht mit der Nase. Aber da denke ich wird dann Lack, Wachs und Farbe weiterhelfen.

ich habe es mir jetzt schon in den Kopf gesetzt, ohne Grundplatte zu arbeiten.

Ich hoffe, ich kriege die Konstruktion halbwegs stabil hin:-)

Bin gespannt.

Viele Grüße und bis bald

Michael

Autor:  Weiterleiter [ 03.11.2017, 17:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Holz für Krippe abflammen, Rauchgeruch... geht der weg?

Problem gelöst... habe neu geschwärzt bzw. einige Teile noch mal nachgeschlieffen. Geruch ist jetzt absolut OK.

Viele Grüße

Michael

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/