krippenverein.de - Hier finden Sie alles über Weihnachtskrippen
http://www.krippenverein.de/forum/

Wo werden heute mechanische Krippen gebaut?
http://www.krippenverein.de/forum/viewtopic.php?f=3&t=442
Seite 1 von 1

Autor:  Wilhelm Lücking [ 01.12.2015, 11:07 ]
Betreff des Beitrags:  Wo werden heute mechanische Krippen gebaut?

Hallo Krippenfreunde,

bis zu Beginn des Zweiten Weltkriegs wurden in allen deutschsprachigen Krippenbaugebieten mechanische Weihnachtskrippen und Krippenberge gebaut.

Aus Italien und Spanien sind mir Krippenbauer und Vereine bekannt, die auch heute mechanische Krippen bauen.

Bis auf wenige Ausnahmen scheint diese Tradition in Deutschland und Österreich am Aussterben zu sein.

Deshalb meine Frage: Wo werden heute wieder mechanische Weihnachtskrippen neu gebaut?


Viele Grüße!

Autor:  Wilhelm Lücking [ 03.03.2017, 19:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wo werden heute mechanische Krippen gebaut?

Hallo Krippenfreunde,

da ich ein besonderer Freund der mechanischen Krippen bin, möchte ich das Thema nochmals "aufwärmen":

Es scheinen noch einige Krippen zu existieren, über die aber lange nichts mehr bekannt wurde.
Zunächst fällt mir die "Tins - mechanische Krippe" ein. Diese soll in Tirschenreuth noch existieren???

Weiterhin ist die "Große Mechanische Krippe in Altötting" seit 2012 geschlossen. Gibt es dort Neuigkeiten???

Für eine Resonanz wäre ich sehr dankbar.

Beispielhaft für die Restaurierung solche Krippen ist für mich Tschechien. Dort werden ständig hohe Summen für die Restaurierung dieser Kulturgüter aufgebracht.

Viele Grüße!!

Autor:  tom77 [ 25.09.2018, 12:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wo werden heute mechanische Krippen gebaut?

Für mich unverständlich es einfach fallen zu lassen
so eine wunderbare Traditionsreiche bewegte Krippe...
sicherlich eine Frage von Geldern.Wie alles in diesem System
.......
Wer die Altöttinger Krippengeschichte erzählt, muss auch eine Kuriosität erwähnen, auf
deren Betrachtung man augenblicklich allerdings verzichten muss: die „Mechanische
Krippe“, die seit längerer Zeit geschlossen ist und über deren künftiges Schicksal
Ungewissheit herrscht. Unweit des Kapellplatzes, in der Nähe des Panoramas, drängten
sich schon vor Jahrzehnten Kinder und Erwachsene in dem Raum, der diesem kleinen
Wunder Obdach bot. Auf einer Fläche von 25 Quadratmetern befinden sich 130 handgeschnitzte
Figuren von Oberammergauer Meistern. Sie sind in den Jahren 1926 bis
1928 nach altitalienischen Vorbildern hergestellt worden. Viele davon bewegen sich,
elektrisch angetrieben, sehr realistisch und lebensnah; vom Band kommt dazu eine
Erklärung, die alte Altöttinger zum Teil auswendig nachsagen konnten. Es ist – besser gesagt:
war – dies ein Lebensbild aus der Zeit von Christi Geburt, mit den Arbeiten eines
ganz normalen Tages, der sich, wie es im Prospekt hieß, in nichts vom gestrigen unterschied
und doch für die ganze Menschheit noch nach beinah 2000 Jahren so große
Bedeutung hat.
Text " Der Bayerische Krippenfreund"
http://www.krippenfreunde-bayern.de/ima ... sep_15.pdf

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/